| 00.00 Uhr

Selfiewettbewerb
Langenfelderin gewinnt den Paulaner Fantraum

Selfiewettbewerb: Langenfelderin gewinnt den Paulaner Fantraum
Gestern, 15 Uhr. Daphne-Alea Rothkegel aus Langenfeld ist Siegerin des Paulaner Fantraums und darf heute mit der Mannschaft des FC Bayern München zum Fotoshooting FOTO: paulaner/sampics
Langenfeld. Angefangen hat alles mit dem Sommermärchen 2006. Da hat sie mitgefiebert, mit der deutschen Mannschaft und die WM im eigenen Land gefeiert. Seither ist sie Fußball- und besonders Fan vom FC Bayern München. Jetzt hat Daphne-Alea Rothkegel bei dem Wettbewerb Paulaner Fantraum "Das Selfie deines Lebens" mitgemacht und dafür jede Menge Selfies eingesendet - natürlich mit Fanartikeln ihrer Lieblingsmannschaft. Gestern Nachmittag dann das Ergebnis. Sieg. Die Langenfelderin ist dabei, wenn heute das ein Fanfoto vom FC Bayern München geschossen wird, mittendrin, und die Mannschaft prostet ihr zu, mit echten Bierkrügen, ergänzt Vera Hofmeister von der Kommunikationsagentur "powerpress medien GmbH". Schließlich geht es um eine Werbeaktion für Paulaner.

Für Daphne-Alea Rothkegel steht das nicht im Vordergrund. Die erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb, für den es 10.000 Zusendungen gab, gibt ihr Gelegenheit, ihre Lieblingskicker zu treffen, mit ihnen zu reden, rund um das Champions League-Spiel in München - Bayern gegen den RSC Anderlecht.

Eigentlich stammt Daphne-Alea Rothkegel aus Bielefeld. Seit einem Jahr wohnt die 23-Jährige in Langenfeld. Warum sie umgezogen ist? "Ich schätze die Lage Langenfelds zwischen Köln und Düsseldorf. Außerdem wohnt meine Mutter hier", sagt sie. Weil sie ein Pferd hat, hat sie sich nach einer "eher ländlichen Gegend" umgeschaut. Jetzt arbeitet sie in Düsseldorf. Ihr Pferd steht im Stall von Haus Bürgel. Seit gestern ist Daphne-Alea Rothkegel in München. Hat in der Endrunde alle Fragen rund um den Fußballclub und Biersorten richtig beantwortet. Nur einer kommt aufs Paulaner Mannschaftsbild. Fünf Mitstreiter waren dabei. Drei Männer - aus Italien, Österreich und Deutschland und zwei Frauen. Eine kommt aus Deutschland, eine aus Österreich. "Wir schreiben den Wettbewerb international aus", erläutert Hofmeister. Als Gewinn lockt immer etwas, das nicht mit Geld zu kaufen ist - eben die Begegnung mit den Starkickern. "Ich werde auf jeden Fall versuchen, Thomas Müller zu treffen. Das ist der witzigste Spieler und immer für einen coolen Spruch gut", findet Rothkegel. Aber auch Manuel Neuer, Philipp Lahm und Robert Lewandowski gehören zu ihren Lieblingsfußballern. "Am besten finde ich, dass die Mannschaft als Team gut funktioniert", sagt sie.

Gefunden hat sie den Wettbewerb "Paulaner Fanträume" bei ihrer Online-Suche nach Fanartikeln. Davon hat sie jede Menge: Trikots, Schals, einen Stöpsel fürs Waschbecken im Bad, Kissen, Pullis, Socken, Fan-Schmuck von Designer Thomas Sabo. Und eine Fußmatte, die vor ihrer Eingangstür liegt mit Vereinslogo und dem Spruch: "Hinknien, anklopfen und eintreten." Das müssen die Besucher künftig wirklich. Denn wer die Bayern-Elf so hautnah miterleben darf wie Daphne, hat Kultstatus.

Heute macht Daphne-Alea Rothkegel das "Selfie ihres Lebens" beim Paulaner Lederhosenshooting - als einziger Fan inmitten der Profis des FC Bayern München. "Für mich geht ein absoluter Traum in Erfüllung. Ich stehe mit ,meiner Mannschaft' vor der Kamera. Das ist das größte Geschenk, das ich jemals bekommen habe." HEIKE SCHOOG

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Selfiewettbewerb: Langenfelderin gewinnt den Paulaner Fantraum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.