| 00.00 Uhr

Langenfeld
Maler zeigen im Marktkarree ihre sommerliche Seite

Langenfeld: Maler zeigen im Marktkarree ihre sommerliche Seite
Die Künstlergruppe Falter zeigt im Martkarree ihre Sommerausstellung. Reinhard Frotscher hat nach dem Terroranschlag auf Touristen in Tunesien Strandszenen drastisch verzerrt. FOTO: RALPH MATZERATH
Langenfeld. Auf den ersten Blick sieht es so aus, als würden sich Menschen am Strand sonnen. Allerdings sind ihre Körper merkwürdig verzerrt und verdreht. Die Gesichter sind nicht zu erkennen. Sie bestehen teilweise aus verworrenen Linien. Von Dorian Audersch

Erschreckend ist die Erkenntnis, die den Zusammenhang der drei Gemälde von Reinhard Frotscher offenbart. Die Bilder sind unter dem Eindruck der terroristischen Anschläge in Tunesien Ende Juni entstanden. Als Badegast getarnt hatte der Attentäter das Feuer auf Badegäste am Strand eröffnet und 39 Menschen getötet.

"Ich habe die Fotos in den Zeitungen gesehen, auf denen die Blumen der Trauernden zu sehen waren", sagt Frotscher, der als Teil der Künstlergruppe Falter seine Werke bis Anfang Oktober im Markt-Karree zeigt. Dann sei ihm die Idee gekommen, den Schrecken und das Grauen zu verbildlichen. "Der Sommer bringt nicht nur Schönes, sagt er. Auch der Terror in Tunesien und an vielen anderen Orten der Welt seien eine Realität der vergangenen Monate.

Insgesamt 14 Künstler zeigen bei der Werkschau im Obergeschoss des Einkaufszentrums ihre Werke. Das 400 Quadratmeter große Ladenlokal beherbergt dabei viele verschiedene Stilrichtungen und Kunstformen - von Fotografie über Malerei bis hin zu plastischen Arbeiten. Herbert Marschlich hat sich beispielsweise eine ganz eigene Technik angeignet, um sommerliche Szenen aus der Provence im Südosten Frankreichs auf die Leinwand zu bringen. "Ich suche meine Motive mit der Kamera und dann entscheide ich mich für eine Bildkomposition", erklärt der Erkrather. "Dann übertrage ich alles Zentimeter für Zentimeter auf die Leinwand." Dabei entstehen beinahe fotorealistische Gemälde in Ölfarben, die sehr viele Details zeigen. "Das ist allerdings auch sehr viel Arbeit"; meint der 63-Jährige. Bis zu drei Wochen lang male er täglich an einem Bild. "Ich male zunächst abstrakt, aber das Ergebnis ist sehr gegenständlich."

Claus Peter Peters, einer der Mitgebründer der Künsltergruppe, hat sich diesmal der Fotografie gewidmet - und unter anderem Felder in Reusrath und aus Asphalt wucherndes Grün vor die Linse geholt. Besondes gereizt habe ihn dabei der farbliche Kontrast zwischen dem satten Grün einiger Gewächse und dem ebenso satten Gelb des reifen Getreides. "Im Sommer sprießt es aus allen Rissen", sagt er. "Ich will diese Ansichten aus einer anderen Perspektive zeigen."

Blumig und sandig wird es hingegen bei Elke Andrea Strate, die für zwei ihrer abstrakten Gemälde originalen Sand aus Westerland (Sylt) und Florida verarbeitet hat. Die warmen Gelb-, Orange- und Brauntöne vermitteln auch gegenstandslos sofort ein Gefühl von Wärme, Sonne und Sommer. "Für mich sind das die schönsten Urlaubserinnerungen", sagt sie. Unter anderem habe sie mit Strukturpaste, Marmormehl, Ölfarben und Pigmenten gearbeitet, um bestimmte Farbtöne zu erzeugen. Dazu gibt es abstrahiete Mohnblumen und Ansichten aus Venedig.

Eddi Andreas Bächer ist hingegen einer der wenigen Künstler, die durchaus auch politisch motivierte Werke ausstellen.

Info Die Ausstellung "In the Summertime" läuft bis 3. Oktober im Obergeschoss des Markt-Karrees an der Solinger Straße. Die Öffnungszeiten sind dienstags bis freitags von 17 bis 19 Uhr sowie samstags von 12 bis 16 Uhr.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Maler zeigen im Marktkarree ihre sommerliche Seite


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.