| 00.00 Uhr

Mutig
Polizei ehrt Monheimer "Alltagshelden"

Langenfeld. Vor zwei Wochen wurden sie Zeugen eines bewaffneten Raubüberfalls auf einen 70-Jährigen an der Neustraße in Monheim. Die beiden jungen Männer handelten beherzt. Sie verfolgten die flüchtenden Räuber und schnappten sich die beiden 17-jährigen nach wenigen Metern. Bis die Polizei eintraf, hielten sie sie fest. Durch ihr mutiges Eingreifen landeten die Täter nicht nur in Untersuchungshaft - der 70-Jährige erhielt auch das ihm geraubte Eigentum schnell zurück. Jetzt haben sich Landrat Thomas Hendele, der Polizeidirektor Manfred Frorath und Polizeihauptkommissar Michael Pütz, Chef der Wache in Monheim, persönlich bei den beiden Monheimern bedankt.

Die Offiziellen sowie die 24 und 25 Jahre alten Monheimer kamen in der Wache an der Friedrichstraße zusammen. Gerade weil solch ein spontanes Eingreifen aufgrund individueller Voraussetzungen nicht jedermann möglich und darum auch nicht grundsätzlich zu empfehlen ist, bedankte sich die Polizei ausdrücklich bei den Monheimern für deren Mut und für die erfolgreiche Unterstützung bei der Verbrechensbekämpfung. "Dieser persönliche Einsatz der zwei jungen Männer bestätigt eindrucksvoll, wie erfolgreich Zivilcourage und beherztes Einschreiten Wirkung entfalten können", sagte Landrat Hendele.

Namentlich in der Öffentlichkeit erwähnt werden wollte laut Polizei weder der eine noch der andere Monheimer Alltagsheld.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mutig: Polizei ehrt Monheimer "Alltagshelden"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.