| 00.00 Uhr

Jubiläum
RP-Anzeige stiftet Eheglück

Langenfeld. Jemanden zur Freizeitgestaltung suchte Günter Elberling (heute 85), als er vor 63 Jahren mit einem Freund eine Annonce in der Rheinischen Post schaltete. Dass es sich dabei um Wassersport handelte, hatten die zwei verschwiegen. Sonst hätte sich die damals 18-jährige Nichtschwimmerin Hildegard wohl auch nicht gemeldet. Es hat funktioniert. Heute feiern die beiden Monheimer ihr diamantenes Hochzeitsfest.

In der Rheinischen Post ihrer Eltern hatte sie die Annonce gelesen. Die einzige Bewerberin war sie nicht. 98 Zuschriften bekamen die zwei Männer. Diese teilten sie brüderlich: "Deine. Meine. Deine. Meine.", erinnert sich Günter zurück. "Gut, dass ich bei dir gelandet bin!", lacht Hildegard. Sie sei "die erste und einzige" gewesen, die Günter getroffen hat. Als ihr Bild aus dem Umschlag gefallen war, wusste er, "Die bestell ich". Lachend ergänzt Hildegard, dass es "ein ganz schreckliches Passbild gewesen" sei.

Auf der Sternstraße in Düsseldorf haben die Beiden sich im Jahr 1953 zum ersten Mal getroffen. Heiraten konnten sie erst 1956, als Hildegards Vater die endlich Erlaubnis gab. "Heimlich, still und leise" hatten sie sich allerdings vorher schon verlobt gehabt.

Umso lauter ging es später in ihrem "Allerweltszimmer", dem ehemaligen Kinderzimmer von Tochter Heike (56), zu. Hildegard bastelte gerne. Ob sie Seerosen aus Bändern steckte oder Bilder stickte - sie war immer beschäftigt. Als Enkelin Alina (21) noch klein war, wurde sie gleich miteingespannt. Handwerklich war auch Günter unterwegs. Als Leiter einer Bastelwerkstatt und Hobbymaler kam die Kunst nie zu kurz im Hause Elberling.

Ihr jetziges Zuhause fanden sie vor 45 Jahren in Monheim. Nicht nur diesem sind die Eheleute treu geblieben. Auch ihrem Urlaubsziel. 40 Jahre lang reisten sie Jahr für Jahr in die Nähe von Salzburg. Auf einem Bauernhof am Mattsee fanden sie ihre zweite Heimat. Ihre gemeinsame Leidenschaft, das Hochgebirgswandern, entdeckten sie im Urlaub. Anfang Dezember werden sie nach Salzburg reisen und alte Freunde wieder treffen. Sie erinnern sich an "immer schöne Zeiten" in Österreich zurück.

Doch Treue ist dem Ehepaar nicht nur im Urlaub wichtig. Für sie ist es das Rezept für ein langes, gemeinsames Leben. "Treue und Vertrauen" seien die perfekten Zutaten, sind sie sich einig. "Als Masseur hat mein Mann wer weiß wie viele Frauen massiert. Ich hatte aber nie Bedenken, sondern immer Vertrauen." Günter ergänzt, dass auch im Alter "immer der eine für den anderen da ist." Auch wenn es mit der Freizeitgestaltung auf dem Wasser nicht geklappt hat, so hält die Ehe der beiden nun schon 60 Jahre. Und sie planen bereits den nächsten gemeinsamen Urlaub für 2017. Dafür sind sie mittlerweile jedoch vom Wanderurlaub auf komfortablere Kreuzfahrttouren umgestiegen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jubiläum: RP-Anzeige stiftet Eheglück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.