| 00.00 Uhr

Vereinsticker
Schützen lassen es krachen

Langenfeld. Die St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Immigrath traten in einem Wettbewerb gegeneinander an. Nachdem das Königspaar Manfred und Annegret Herkenrath den Schützen einen Imbiss kredenzte, ging es zum Glücksschießen an die Gewehre. Die Schießmeister hatten hierzu Zielscheiben vorbereitet, auf denen es nicht um den besten Schuss ging. Vielmehr mussten die Schüsse mit den Luft- und Kleinkalibergewehren nur richtig verteilt sein um eine hohe Punktzahl zu erreichen.

Dies gelang am besten Frank Joch, Bernd Müller und Pascal Müller. Die drei Sieger wurden vom zweiten Brudermeister Christoph Boes und Königin Annegret geehrt. Zum Neujahrsschießen treffen sich die Sebastianer am 7. Januar. Am 6. Februar sind dann alle Feierfreudigen nach dem Karnevalszug in die Anlage an der Theodor-Heuss-Straße eingeladen. Das Schießsportzentrum des Schützenvereins Langenfeld 1834 besteht jetzt zwölf Jahre an der Langforter Straße - und seit dieser Zeit wird hier Silvester gefeiert. Auch in diesem Jahr war der Saal ausverkauft. Festliche Kleidung war angesagt und die Gäste kamen dieser Bitte gerne nach. Der Vorsitzende Karsten Fröhlich begrüßte das Kaiserpaar Stephan und Juliane Klose sowie das Traditionspaar Hans Willi und Trudi Schäfer. In der Schützenhalle Richrath blieben indes noch Plätze zum Jahreswechsel frei. Trotzdem feierte die St. Sebastianus-Bruderschaft um den Vorsitzenden Wolfgang Schuetz fröhlich den Übergang. dora

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vereinsticker: Schützen lassen es krachen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.