| 00.00 Uhr

Monheim
Senioren-Union ist in der Pubertät

Langenfeld. Die Senioren-Union Monheim hat jetzt ihren 15. Geburtstag gefeiert. Im September 2001 gegründet, ist die Altenorganisation der CDU ziemlich groß geworden: Aus 52 Gründungsmitglieder sind inzwischen 350 Monheimer Unionssenioren geworden. Zur Feier des Tages begrüßte die Vorsitzende Ursula Klomp etwa 170 Mitglieder und Gäste. "Der gesamte Vorstand ist stolz darauf, dass die Mitglieder sich in der großen Familie der Senioren-Union wohl fühlen und auch heute wieder so zahlreich erschienen sind", sagte sie.

Für Unterhaltung sorgten die "Sweethearts" mit schönen alten deutschen Schlagern und Kabarettistin Monika Hintsches mit ihrer Kunstfigur Trude Backes. Neben der Ehrung der Gründungsmitglieder gab es auch Grußworte. So vom stellvertretenden NRW-Landesvorsitzenden, Norbert Gönnewich, der auf die Aufgaben und Aktivitäten der Landes-Senioren-Union einging. Die Kreisvorsitzende Heidi Brebeck wies darauf hin, dass ältere Menschen keine Last, sondern ein Gewinn für die Gesellschaft sind.

Außerdem gab der CDU-Stadtverbandvorsitzende Tim Brühland noch einen kurzen Überblick über aktuelle Monheimer Themen. Alle Festredner brachten zum Ausdruck, dass die Monheimer Senioren-Union mit Stolz auf die 15 Jahre ihres Bestehens mit ihren Aktivitäten zurückblicken kann. ",Menschen in den Mittelpunkt stellen' war und ist unser Leitspruch, den wir weiterhin konsequent verfolgen wollen", sagte Klomp in ihrem Schlusswort.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Senioren-Union ist in der Pubertät


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.