| 00.00 Uhr

Städtepartner
Wenn überkorrekte Deutsche auf Wodka-Trinker treffen

Langenfeld. Was ist typisch deutsch? "Pünktlichkeit, Überkorrektsein, kein Sinn für Humor haben" - sagen die Gäste aus Malbork in Polen. Was ist typisch polnisch? "Taschendiebstahl und sehr viel Wodka trinken" - sagen die Monheimer Gastgeber. Über solche Vorurteile haben die beiden Jugendparlamente aus Monheim und Malbork gelacht, als sie sich jetzt in Monheim trafen.

Neun Jugendliche waren aus Malbork angereist. Dort, in Monheims polnischer Partnerstadt, heißt das Gremium Jugendstadtrat. Die Malborker wohnten in Monheim bei Gastfamilien. Gemeinsam mit Monheims Jugendparlament verbrachten sie aber auch eine Nacht in einer Düsseldorfer Jugendherberge.

Zudem standen viele Aktionen an. Bürgermeister Daniel Zimmermann begrüßte die Jugendlichen im Ratssaal. Mit ihm ging es auch zu einer kleinen Stadtführung. Bei einem Workshop "Gegen Rassismus und für Toleranz" entstanden zwei Kunstwerke. Dass allen Beteiligten das Treffen gefiel, scheint offensichtlich. Für September 2018 ist ein Besuch der Monheimer in der polnischen Partnerstadt geplant. Dann reisen die Monheimer nach Malbork nahe der Ostsee-Küste. Malbork hat etwa 40. 000 Einwohner und ist die Kreisstadt des Powiat Malborski in der Woiwodschaft Pommern. Beide Städte haben eine Marienburg. In Malbork steht das viel größere Original: die berühmte Deutschordensburg, ein Weltkulturerbe. Auch die einst westpreußische Stadt heißt auf deutsch Marienburg. bine

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Städtepartner: Wenn überkorrekte Deutsche auf Wodka-Trinker treffen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.