| 00.00 Uhr

Kreativ
Wo Designstücke die Besitzerin wechseln

Langenfeld. Simone Windges und Miriam Winzer vom "Kreativcafé mit Liebe" haben offenbar das richtige Näschen, wenn es darum geht, Menschen in die Altstadt zu locken. Am Wochenende luden sie zum "Edel-Trödel für Frauen" an die Turmstraße ein. Da knubbelten sich ab 20 Uhr in den beiden Winzig-Räumen des Cafés zig kauflustige Damen allen Alters, und ergötzten sich an ausrangierten Hugo-Boss-Mänteln, Armee-Jacken mit Strass und 60er Jahre-Rüschenblusen. Zehn Anbieterinnen hatten ihre Kleiderschränke geräumt, um für Neues Platz zu machen. Die Ausbeute für die Schnäppchenjägerinnen war gewaltig, denn fast nur Designer-Ware und ausgefallene Kleidungsstücke wechselten die Besitzerin. Natalie Kühn und Gunhild Brodkorb aus Leverkusen brachten zwar ein schickes Top aus St. Tropez und eine ausgefallene Brieftasche von Cirque des Soleil an die Frau. Ersetzten die veräußerten Teile aber umgehend durch Rock und Bluse vom Nachbarstand. "Das ist halt mehr eine Tauschbörse hier", sagte Natalie Kühn, die leidenschaftlich gern Trödelmärkte besucht. "Dieser hier ist aber besonders schön", fanden die Freundinnen. Schals und Tücher, Sommerkleider und Röcke sowie Taschen in jeder Form, Farbe und Größe, selbst gemachte Swarovski-Ringe und Armbänder fanden viel Anklang.

"Ich finde es einfach zu schade, Sachen wegzuwerfen. Und hier finden sie einen neuen Besitzer und landen nicht im Container", sagte Anja Leyhausen aus Leverkusen, die einen Kleiderständer üppig bestückt hatte mit modischen Jacken, Hosen und Tuniken, die wie neu aussahen. Gegen 21 Uhr platzte das kleine Café fast aus den Nähten. Im Gewühl der gut gelaunten Damen fand sich kaum noch ein Platz zur Anprobe. Das tat aber der Kauffreude keinen Abbruch. Die wenigen Männer hatten einen ruhigeren Standort im Freien gesucht.

Selbst ein nicht ganz preiswerter Designer-Leder-Trenchcoat fand eine begeisterte Abnehmerin. Die extravagante Dame, die das gute Stück offerierte, bekannte, sie habe einfach keinen Platz mehr im Schrank. Die beiden Café-Betreiberinnen wurden beim turbulenten Trödel-Event von Dagmar Reufels-Janzen aus Monheim unterstützt , die vor drei Wochen ihr "Fachzimmer" an der Turmstraße wieder eröffnet hat. Dort kann man Kleiderbügel und Fächer mieten, um ausgefallene Accessoires aus eigenen Werkstatt oder Atelier verkaufen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreativ: Wo Designstücke die Besitzerin wechseln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.