| 15.12 Uhr

Langenfeld
Stadtrat verabschiedet Haushalt mit Defizit und Einsparungen

Düsseldorf. Mit den Stimmen von CDU und FDP hat der Stadtrat gestern Abend den Haushalt 2010 beschlossen. SPD, Grüne und BGL votierten gegen den Entwurf. Mit 3,3 Millionen Euro Defizit ist der Etat der erste seit 1995, der nicht ausgeglichen ist. Da der Fehlbetrag der Ausgleichsrücklage entnommen wird, bleibt es aber bei der 2008 erreichten Schuldenfreiheit der Stadt. Das Volumen des Haushalts beträgt rund 147 Millionen Euro. Große Investitionsposten betreffen unter anderem die Neubauten der Kindertagesstätte (mit Ogata) Am Brückentor (2,48 Millionen Euro) und der Kita "Stadtmitte 1" (820 000 Euro), das geplante Glasfasernetz (1,57 Millionen Euro), Feuerwehrautos, -geräte und Digitalfunk (520 000 Euro) sowie den Kunstrasenplatz "Hinter den Gärten" (470 000 Euro). Auf der Einnahmenseite macht sich die Wirtschaftskrise in Langenfeld bislang weniger bei den Gewerbe- als den Einkommensteuer-Einnahmen (minus 5,5 Millionen Euro) bemerkbar. Im Haushalt wird dies zum Teil durch Einsparungen bei Personal und Gebäude-Unterhaltung (je 200 000 Euro) kompensiert sowie durch Verschieben von Maßnahmen wie einer Kanalsanierung (167 000 Euro) oder der Anschaffung einer Kehrmaschine (135 000 Euro).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Stadtrat verabschiedet Haushalt mit Defizit und Einsparungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.