| 00.00 Uhr

Langenfeld/Monheim
Sturm stürzt viele Bäume um - Parks gesperrt

Langenfeld/Monheim: Sturm stürzt viele Bäume um - Parks gesperrt
Thorsten Schlender leitete gestern fünf Sturmeinsätze. FOTO: rm-
Langenfeld/Monheim. Marienburgpark in Monheim und Waldfriedhof Langenfeld sind gesperrt. Viele Markthändler blieben daheim. Von Heike Schoog

Sturmtief Niklas hat am Vormittag den kompletten Schienenregionalverkehr der Bahn zum Erliegen gebracht. Wegen Oberleitungsschäden sind auch in den an Monheim angrenzenden S-Bahnhöfen Langenfeld und Hellerhof keine Züge mehr eingelaufen. Die Busse der Bahnen der Stadt Monheim fuhren ohne große Beeinträchtigungen.

Nach dem Schelmenturm ist nun auch der Marienburgpark in Monheim gesperrt. Das teilte die Verwaltung gestern mit. "Wir hatten im Marienburgpark bei den letzten namhaften Stürmen stets größere Astausbrüche und umgestürzte Bäume zu verzeichnen", erklärt Gärtnermeister Fritz Ulrich Axt vom städtischen Bereich Bauwesen. "Deshalb haben wir uns aus Sicherheitsgründen dazu entschieden, den Park bei dieser stürmischen Wetterlage vorerst geschlossen zu halten."

Auch der Waldfriedhof in Langenfeld blieb gestern aus Sicherheitsgründen geschlossen, bestätigt Heike Schönfelder, Referatsleiterin Wirtschaftsförderung. Christian Benzrath, Referatsleiter Ordnung und Recht, hatte den Marktbeschickern freigestellt, ihr Stände aufzubauen. Gekommen sind dann gestern nur eine Hand voll Händler, die über einen festen Wagen verfügen.

Auf die aktuellen Warnungen und Wetterereignisse haben auch Polizeidienststellen im Kreis Mettmann reagiert. So wurde die für gestern vorgesehene Codierung von Fahrrädern in der Monheimer Fußgängerzone kurzfristig abgesagt. Der für heute geplante Info-Stand des Aktionsbündnisses für Seniorensicherheit auf dem Mettmanner Wochenmarkt (Jubiläumsplatz) fällt ebenfalls aus.

Die Feuerwehr Langenfeld hatte gestern alle Hände voll zu tun, umgestürzte Bäume zu beseitigen. Von 7.17 Uhr bis gestern Mittag zählte Feuerwehr-Chef Marcus Jagieniak neun Einsätze. In Monheim rückte die Feuerwehr laut Sprecher Thorsten Schlender bis zum Nachmittag fünfmal aus. Sie beseitigte eine umgestürzte Pappel auf dem Baumberger Campingplatz. Darüber hinaus fällte sie zwei Bäume wegen Sturzgefahr - einen im Gewerbegebiet Am Wald und einen am Knipprather Busch. Letzter Einsatz war zur Sportanlage Baumberg. Dort war ein Baum auf einen Zaun gestürzt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld/Monheim: Sturm stürzt viele Bäume um - Parks gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.