| 00.00 Uhr

Langenfeld
Südlicht grüßt Langenfeld

Langenfeld: Südlicht grüßt Langenfeld
FOTO: Robert Schwarz
Langenfeld/Südpol. Unter den Denksportlern, mit denen die Langenfelder Schulsportgemeinschaft Schach weltweit Fernschach spielt, befindet sich ein echtes Südlicht. Und das nicht nur im ungefähren Sinne wie bei vielen Nordlichtern.

Robert Schwarz arbeitet auf der Amundsen-Scott-Forschungsstation am Südpol. Von dort hat der Physiker den Langenfeldern jetzt das selbstgeknipste Porträt eines anderen "Südlichts" gemailt: einer "Aurora australis", auch Polarlicht genannt, weil diese Art Licht- erscheinung überwiegend in Polnähe auf-tritt.

Schwarz beendet jetzt seinen 13. ant-arktischen Winter. Den Sommer auf der Südhalbkugel wird er in Neuseeland ver-bringen, ehe es im Februar zurück auf die Forschungsstation geht. "Dann wollen wir auch klassischen Postverkehr mit dem Südpol ausprobieren", sagt Schach-AG-Leiter Kersten Linke. Grußkarten an Südlichter - kein leichtes Vergnügen. Denn, so berichtet Schwarz: "Wenn hier ein Flugzeug landet, dann kann es sein, muss aber nicht, dass es Post mit an Bord hat. Denn Post hat hier die niedrigste Priorität."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Südlicht grüßt Langenfeld


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.