| 00.00 Uhr

Langenfeld/Soest
Tankstelleneinbruch: Bande gefasst

Langenfeld/Soest. Die Polizei in Soest hat eine Bande festgenommen, die seit dem Spätsommer eine Serie von Blitzeinbrüchen in Tankstellen begangen haben soll - mindestens einen in Langenfeld. Wie die Staatsanwaltschaft auf Anfrage unserer Zeitung sagte, handelt es sich dabei um den Einbruch vom 4. September in eine Tankstelle an der Kölner Straße. Dort hatten die Täter frühmorgens gegen 2.10 Uhr die gläserne Eingangstüre mit einem Gullydeckel eingeworfen und Zigaretten im Wert von 3000 Euro gestohlen. Zeugen beobachteten zwei Männer, die mit einem silbernen Mercedes wegfuhren. Solch ein Fahrzeug wurde bei einem weiteren Tankstelleneinbruch an der Kölner Straße beobachtet, bei dem am 22. September drei Täter Zigaretten im Wert von 3000 Euro erbeuteten.

Laut Polizei Soest wurden Ende September in Wermelskirchen vier 28 bis 32 Jahre alte Verdächtige aus Serbien, Montenegro, Bosnien-Herzegowina und Tschechien festgenommen. Kurz zuvor war nach vier Blitzeinbrüchen in Soester Tankstellen eine Ermittlungskommission gebildet worden. Die stellte beim Informationsaustausch mit anderen Polizeidienststellen fest, dass eine überregional agierende Bande seit dem Spätsommer bei Blitzeinbrüchen in Tankstellen große Mengen an Zigaretten erbeuteten. In der Regel schlugen sie mit mitgebrachten Gullydeckeln die Scheiben der Eingangstüren ein, um schnellstmöglich in die Verkaufsräume zu gelangen. Blitzschnell transportierten die vermummten Täter mit präparierten Bettbezügen das Diebesgut mit PS-starken Autos ab. Sie sollen mindestens 25 Einbrüche in Langenfeld, Wermelskirchen, Soest und weiteren westfälischen Städten begangen haben. Verkaufswert der erbeuteten Zigaretten: mindestens 75.000 Euro.

(mei)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld/Soest: Tankstelleneinbruch: Bande gefasst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.