| 00.00 Uhr

Langenfeld
Targobank Langenfeld vergibt sechs Prozent mehr Kredite

Langenfeld. Die Targobank Langenfeld meldet ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2015. Die Filiale in der Hauptstraße verbuchte nach eigenen Angaben besonders im Kredit- und im Investmentgeschäft kräftige Zuwächse.

"Mit einer qualifizierten Beratung und attraktiven Produkten ist es uns im umkämpften Privatkundengeschäft gelungen, die Kunden als Hausbank vor Ort zu überzeugen", sagt Filialleiter Paul Theobald.

Das Volumen der ausgelegten Konsumentenkredite in Langenfeld lag Ende 2015 bei 17,1 Mio. Euro (plus sechs Prozent im Jahresvergleich). Die Filiale betreute zum Bilanzstichtag 31. Dezember rund 6100 Kunden und führte 2800 Girokonten (plus zwei Prozent). Die Zahl der ausgegebenen Kreditkarten lag bei rund 2200 Stück - ein Zuwachs von 90 Prozent. "Diese Entwicklung bei den Kreditkarten ist ein Sondereffekt, weil das Privatkundengeschäft der Valovis Bank in die Systeme der Targobank integriert wurden", erläutert Paul Theobald.

Trotz historisch niedriger Zinsen blieben kurzfristige Geldanlagen gefragt. So hatten die Kunden in Langenfeld zum Jahresende 17,0 Millionen Euro in Tagesgeldern angelegt. Das Volumen der Spareinlagen lag bei 5,8 Mio. Euro, während die Festgeldanlagen 5,6 Mio. Euro betrugen. Die Targobank betreute in Langenfeld ein Depotvolumen von 35,4 Mio. Euro (plus sieben Prozent). Dabei stieg das Volumen der Vermögensmanagementfonds um 20 Prozent auf 14,3 Mio. Euro.

Deutschlandweit hatte die Bank Ende 2015 rund vier Millionen Kunden.

(gut)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Targobank Langenfeld vergibt sechs Prozent mehr Kredite


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.