| 12.21 Uhr

Langenfeld
Tarif-Abschluss: Kämmerer hat vorgesorgt

Düsseldorf. Kämmerer Detlev Müller muss wegen des Tarifabschlusses für den Öffentlichen Dienst nicht den Rotstift ansetzen, im Gegenteil: "Wir haben in unserem Haushaltsentwurf eine zweiprozentige Erhöhung der Tarifgehälter eingeplant – das ist rund ein halber Prozentpunkt mehr als das, was durch den Abschluss jetzt wirksam werden wird", erklärte Müller gestern. In diesem Jahr schlägt die Tariferhöhung für die städtischen Angestellten mit 308 000 Euro Mehrkosten zu Buche. Eingeplant gewesen seien jedoch 424 000 Euro, so dass unter dem Strich eine "Entlastung" gegenüber der Planung in Höhe von 116 000 Euro steht. Von den rund 600 Vollzeit-Stellen bei der Stadt besetzen Angestellte etwa 450, die übrigen 150 gehören Beamten.
Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Tarif-Abschluss: Kämmerer hat vorgesorgt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.