| 00.00 Uhr

Langenfeld
Tipps für unfallfreien Karneval

Langenfeld. DRK und Malteser sagen, worauf man an den tollen Tagen achten soll.

Mit dem Beginn des Straßenkarnevals zu Weiberfastnacht beginnt für die Langenfelder Hilfsorganisationen DRK und Malteser Hilfsdienst die heiße Phase der Sanitätsdienste. Mit einer Reihe konkreter Tipps wollen die Hilfsorganisationen ihren Beitrag zum ungetrübten Karnevalsvergnügen leisten. "Viele Blessuren, Unfälle und Verletzungen sind vermeidbar, wenn man ein paar Tipps beherzigt", sagt Friedhelm Vater, Ausbilder der Langenfelder Malteser.

Tipp 1: Finger weg von Drogen und Aufputschmitteln und es mit dem Alkohol nicht übertreiben.

Tipp 2: Kein Alkoholausschank und -verkauf an Minderjährige.

Tipp 3: Gegen Kälte hilft am besten heißer Tee, alkoholfreie Getränke löschen den Durst und sind eine gute Kater-Prophylaxe.

Tipp 4: Restalkohol nicht vergessen.

Tipp 5: Kostüme aufs Wetter abstimmen und nicht auf festes Schuhwerk verzichten.

Tipp 6: Vor dem Karnevalszug ausreichend essen und trinken.

Tipp 7: Nicht alles Gute kommt von oben. Kamelle und Strüßjer können ins Auge gehen.

Tipp 8: Aufeinander achten: Bei gesundheitlichen Problemen sofort die Sanitäter rufen oder die Notrufnummer 112 wählen.

Tipp 9: Konflikten aus dem Weg gehen, vor allem, wenn Alkohol im Spiel ist.

Tipp 10: Bitte keine "Malteser" bestellen. Der Witz ist alt.

(og)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Tipps für unfallfreien Karneval


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.