| 00.00 Uhr

Monheim
Treffpunkt Monheim trauert um seinen Vorsitzenden

Monheim: Treffpunkt Monheim trauert um seinen Vorsitzenden
Willibald Lukas ( 62). FOTO: rm-
Monheim. Poco-Möbelhauschef Willibald Lukas starb völlig unerwartet in der Nacht zu Dienstag.

Aus dem Monheimer Einzelhandel eine wahrnehmbare Größe im Internet machen - das ist eines der wichtigsten Ziele, die der Treffpunkt Monheim seit einiger Zeit verfolgt. Just heute Abend sollte in der Raiffeisenbank ein Informations- und Diskussionsabend zu diesem Thema stattfinden. Doch der Treffpunkt hat die Veranstaltung kurzfristig abgesagt. Denn der Vorsitzende der Werbegemeinschaft, Willibald Lukas, der das Thema Online-Präsenz wesentlich mit vorangetrieben hat, ist tot. Er starb, wie der Treffpunkt gestern mitteilte, völlig unerwartet in der Nacht zu Dienstag. Lukas wurde 62 Jahre alt.

"Wir sind erschüttert. Unsere Anteilnahme gilt seiner Frau und seinen Angehörigen", erklärte Gerald Altvater im Namen der vier verbliebenen Vorstandsmitglieder. Lukas habe in seinen sechs Jahren beim Treffpunkt, knapp drei davon als Vorsitzender, viel vorangebracht für Monheims Einzelhandel und Gewerbe. "So führte er das Frühlingsfest mit dem vierten Einkaufssonntag ein - wie er sich überhaupt sehr für verkaufsoffene Sonntage engagierte", sagte Altvater.

Auch die Einbindung der Altstadt und ihrer Wirte in städtische Veranstaltungen sei Lukas ein besonderes Anliegen gewesen. Eines, das der Treffpunkt auch mit Geld aus eigenen Mitteln unterstützt. So sponsert er eine der Bühnen des Musikfestivals am kommenden Samstag in der Altstadt mit. Dass zum zweiten Mal ein "Treffpunkt"-Banner an einer der Festivalbühnen hängt, darf mit zum Vermächtnis des Verstorbenen gezählt werden.

Nach Monheim kam der aus Vorarlberg stammende Österreicher im Jahr 2010 - als Leiter des damals neu eröffneten Poco-Möbelmarkts an der Baumberger Chaussee. Zuvor hatte er - wie er selbst sagte - ein "Zigeunerleben" geführt. Als junger Mann war der gelernte Konditor in den Teppichhandel eingestiegen und quer durch Deutschland gezogen. Die Lücke, die Willibald Lukas hinterlässt, wird für den Treffpunkt mit seinen etwa 80 Mitgliedern - von der Buchhändlerin bis zum weltweit tätigen Elektro-Großhändler - nicht leicht zu schließen sein.

(gut)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Treffpunkt Monheim trauert um seinen Vorsitzenden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.