| 00.00 Uhr

Langenfeld
Triple Sec hat auf dem Marktplatz Heimspiel

Langenfeld. Beim vorletzten "Langenfeld live"-Konzert tritt morgen eine bekannte Coverband aus der Region auf.

Mit einem Heimspiel geht morgen die Freiluftkonzert-Reihe "Langenfeld live" in die vorletzte Runde. Ab 18 Uhr tritt die Band "Triple Sec" auf. Wie an den übrigen insgesamt sieben Abenden dieser Reihe spielt die fünfköpfige Gruppe drei Stunden lang auf dem Marktplatz bei freiem Eintritt - so wie in der vergangenen Woche "Silent Seven" aus Hessen. Sponsoren und der Getränkeabsatz ermöglichen alljährlich diese Gratiskonzerte. Seit der Premiere 2010 organisiert die Joko GmbH (Siegen) das Spektakel gemeinsam mit dem Langenfelder Marketingverbund Kommit; die Rheinische Post ist von Anfang an als Medienpartnerin dabei.

Triple Sec wurde im Jahr 2003 gegründet, die Mitglieder kommen aus Langenfeld, Leverkusen und Leichlingen. Klaus Damschen (Piano und Gesang), Torsten Huber (Gesang und Gitarre), Oliver Schwung (Gitarre und Gesang), Klaus Spangenberg (Bass und Gesang) sowie Thomas Lieven (Cajon-Drums) nehmen ihre Zuhörer mit auf eine musikalische Reise quer durch die Hits und Klassiker der letzten 40 Jahre. Die Gruppe hat ein breit gefächertes Repertoire. Ihr Stil ist weitgehend akustisch gehalten. Angekündigt sind gecoverte Klassiker wie etwa "Africa" von Toto oder "Another Brick in the Wall" von Pink Floyd wie auch aktuelle Hits. "Wir wollen möglichst variabel sein und ein breites Publikum ansprechen", sagt Huber. Schon 2013 und 2014 machte Triple Sec bei Langenfeld live mit.

Wie bei jedem Konzert dieser Reihe kann der Zuschauer laut Joko-Mitarbeiterin Annelie Manche "relaxt entscheiden, ob er sich dem Bann der Songs hingibt und richtig mitmacht, oder etwas abseits einfach nur genießt. Der Funke zum Publikum springt in jedem Fall über." Nach dem morgigen Auftritt beendet eine Woche später an gleicher Stelle ein weiteres Heimspiel die diesjährige Freiluftkonzert-Reihe. Am 24. August tritt auf der Marktplatz-Bühne von 18 bis 21 Uhr "Soulfood" auf. Die neunköpfige Langenfelder Gruppe bringt Soul-, Funk-, Jazz- und Rockelemente etwa von James Brown oder Adele.

(mei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Triple Sec hat auf dem Marktplatz Heimspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.