| 00.00 Uhr

Monheim
Turnhalle wird 570.000 Euro teurer

Monheim. Stadt Monheim stoppt Ausschreibung für Halle am Häck-Stadion nach fehlerhafter Kalkulation.

Die neue Turnhalle am Heinrich-Häck-Stadion wird nicht nur erst Ende 2017 fertig - zwei Monate später als geplant -, sie wird auch erheblich teurer: Gebäudemanager Michael Lobe rechnet mit Mehrkosten von 573.000 Euro. Ursprünglich sollte der Neubau mit Umkleiden und einem Büro der Sportgemeinschaft Monheim 1,7 Millionen Euro kosten. Bei dem öffentlichen Ausschreibungsverfahren gaben jedoch nur drei Bieter ein Angebot ab. Das günstigste lag bei 2,4 Millionen Euro, dazu kommen noch Planungsleistungen von 200.000 Euro.

Über die Gründe für die Verteuerung kann Lobe nur spekulieren. Wenn nur wenige Angebote abgegeben werden, sei auf eine gute Auftragslage der Baufirmen zu schließen. Die Kosten werden aber - zusätzlich zu der allgemeinen Preisteigerung von etwa sechs Prozent - noch durch die ungünstigen Rahmenbedingungen für die Bauarbeiten in die Höhe getrieben. So müsste die Baufirma auf sehr engem Raum arbeiten. Zusätzlich werde deren Handlungsspielraum durch den laufenden Sportbetrieb in der benachbarten Halle eingeschränkt.

Da momentan keine zusätzlichen Haushaltsmittel zur Verfügung stehen, wurde das Ausschreibungsverfahren gestoppt. Außerdem unterzog das Team Gebäudemanagement seine Planung einer kritischen Prüfung und konnte so 175.000 Euro bei der Ausstattung einsparen. Sonst wäre das Budget um 748.000 Euro überschritten worden. Nun soll neu ausgeschrieben werden.

(elm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Turnhalle wird 570.000 Euro teurer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.