| 00.00 Uhr

Langenfeld
Über Hubschrauberplatz wird im Februar entschieden

Langenfeld. Die Bezirksregierung wird voraussichtlich im Februar über den von Control-Expert-Firmenchef Gerhard Witte beantragten Hubschrauberplatz an der Dückeburg entscheiden, den viele Bürger ablehnen.

Wie Sprecherin Jessica Eisenmann auf Anfrage unserer Redaktion sagte, wäge die Bezirksregierung derzeit noch die unterschiedlichen Interessen zwischen Antragsteller und Bürgern ab. "Leider konnte der ursprünglich angedachte Termin für die Entscheidung im Januar aus organisatorischen Gründen nicht ganz eingehalten werden." Auf eine Anfrage der BGL-Fraktion hin berichtete der städtische Chefplaner Ulrich Beul im Bauausschuss, dass allein die Bezirksregierung über die Genehmigung zu entscheiden habe.

Dass Witte statt des ursprünglich außen geplanten Hangars nun einen Unterstellplatz für den Helikopter in einem Anbau auf dem Hofgelände beabsichtige, habe die Stadtverwaltung zwar gehört, doch sei sie seit ihrer Stellungnahme 2013 nicht mehr ins Verfahren eingebunden. BGL und Grüne haben jetzt einen Antrag gestellt, dass die Stadtverwaltung für den Fall einer Genehmigung eine Klage vorbereiten solle.

(mei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Über Hubschrauberplatz wird im Februar entschieden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.