| 00.00 Uhr

Langenfeld
Übungsszenario war eine Explosion

Langenfeld. Jugendfeuerwehren übten auf dem Gelände der Hildener Firma Akzo Nobel.

200 Jugendliche aus dem ganzen Kreisgebiet rückten gestern auf dem Gelände der Hildener Firma Akzo Nobel an der Düsseldorfer Straße an.

Zur Kreisalarmübung der Jugendfeuerwehren sah das Übungsszenario eine Explosion mit verletzten Personen und den Brand in einem Produktionsgebäude vor. Die Aufgaben der zehn Jugendfeuerwehren aus dem gesamten Kreis Mettmann bestanden aus der Menschenrettung, der Brandbekämpfung, dem Aufbau der Wasserversorgung sowie dem Einrichten eines Behandlungsplatzes für Verletzte. Die zwölf- bis 18-jährigen Helfer wurden von etwa 80 Betreuern begleitet. Nach der Übung trafen sich die Jugendfeuerwehren aus Erkrath, Haan, Heiligenhaus, Hilden, Langenfeld, Mettmann, Monheim Ratingen, Velbert und Wülfrath zur Stärkung und der Übungsnachbesprechung auf der Feuerwache Hilden.

(-dts)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Übungsszenario war eine Explosion


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.