| 00.00 Uhr

Monheim
Ulla-Hahn-Haus sucht junge Kritiker

Monheim. UH!-Preis für Jugendroman wird erstmals unter "Wiederworte 2017" verliehen.

Junge Monheimer Leser können jetzt zum dritten Mal einen besonderen Jugendroman mit einem eigenen Literaturpreis würdigen. Bislang war die Auszeichnung der jungen Leser, der von der Stadt Monheim und dem Ulla-Hahn-Haus verliehen wird, unter dem Namen UH!-Preis bekannt. In diesem Jahr wird der mit 2000 Euro dotierte Preis erstmals unter dem neuen Namen "Wi(?)derworte 2017" verliehen.

Inspiriert vom Werk und der eigenen Lebensgeschichte Ulla Hahns sucht das Ulla-Hahn-Haus nun Bücher, die von der Emanzipation junger Menschen erzählen. "Das können Geschichten über junge (Anti-)-Helden oder Heldinnen im Widerstreit, Geschichten über die großen gesellschaftlichen Fragen unserer Zeit oder über die ganz persönlichen Wege und Irrwege des Heranwachsens sein", erklärt Julia Gerhard vom Ulla-Hahn-Haus. Kinder- und Jugendbuchverlage im deutschsprachigen Raum können bis zum 10. April entsprechende Originalausgaben der Erscheinungsjahre 2015 und 2016 beim Ulla-Hahn-Haus einreichen.

Unter der Leitung des renommierten Jugendbuchautors Christian Linker werden Jugendliche alle eingereichten Titel sichten, beurteilen, eine Shortlist zusammenstellen und am Ende den Siegertitel auswählen.

Jugendliche der Jahrgangsstufen acht bis zehn, die sich für die Tätigkeit als Jury-Mitglied interessieren, können sich im Ulla-Hahn-Haus melden, Telefon 02173 951-4140 oder per E-Mail an ullahahnhaus@monheim.de.

(elm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Ulla-Hahn-Haus sucht junge Kritiker


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.