| 06.38 Uhr

Unfall in Langenfeld
Vorfahrt genommen - 78-Jähriger stirbt nach Kollision

Unfall in Langenfeld: Vorfahrt genommen - 78-Jähriger stirbt nach Kollision
Der Rentner starb nach der Kollision im Krankenhaus. FOTO: Feuerwehr Langenfeld
Mettmann. Ein 78 Jahre alter Mann ist in Langenfeld nach einem Unfall im Krankenhaus gestorben. Eine 23-Jährige hatte ihm laut Polizei die Vorfahrt genommen, es kam zum Zusammenstoß.

Der Unfall passierte am Mittwoch gegen 16.30 Uhr. Die 23-Jährige fuhr laut Polizei von einem Grundstück auf die Schneiderstraße und bog nach links ab. Dabei übersah sie offenbar den Wagen des 78-Jährigen.

Die beiden Fahrzeuge kollidierten. Der 78-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt. Er kam in ein Krankenhaus in Solingen. Dort starb er.

Die Autofahrerin und ihr 22 Jahre alter Beifahrer wurden leicht verletzt, auch sie kamen ins Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand laut Polizei Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region: Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Die Polizei stellte beide Fahrzeuge sicher. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Schneiderstraße in beiden Richtungen gesperrt. 

 

(lsa/lnw)