| 00.00 Uhr

Langenfeld
Urlaubszeit macht Sperrungen erträglich

Langenfeld: Urlaubszeit macht Sperrungen erträglich
Die Fahrbahn der Immigrather Straße ist abgefräst, auch an Königsberger-, Marienburger- und Ermlandstraße stehen Sanierungsarbeiten an. FOTO: rm-/mei
Langenfeld. Abschnitte der Hauptstraße und der Immigrather Straße sowie die Bahnunterführung sind nicht passierbar. Von Stephan Meisel

Den Ferien sei Dank: Weil viele Langenfelder verreist sind, beeinträchtigen drei zurzeit parallel laufende Straßenarbeiten mit Vollsperrung den Verkehr nur leicht. Autos werden um die Baustellen herum geleitet - und im Falle der Bahnunterführung Treibstraße ebenso Radfahrer und Fußgänger. Hier der Stand der Dinge:

An der Hauptstraße wird jetzt vor dem Kulturzentrum asphaltiert. FOTO: Stephan Meisel

Hauptstraße Nach Angaben des städtischen Verkehrsplaners Franz Frank wird die seit dem 17. Juli sanierte Fahrbahn "am kommenden Montag für Autos und am Dienstag für Linienbusse freigegeben". Zwischen der Stadthalle und der Wilhelmstraße ist die Fahrbahn bis dahin noch voll gesperrt. Die Umleitung führt über Bach-, Karl- und Wilhelmstraße. In den vergangenen Wochen wurden sämtliche Pflastersteine und Platten herausgerissen, die vor 14 Jahren beim aufwändigen Umbau in eine Flaniermeile für die beiden Fahrspuren verlegt worden waren. Dieses Straßenpflaster hat sich laut Frank als nicht stabil genug "für die intensive Belastung vor allem durch täglich 200 Linienbusse" erwiesen. Deshalb wurde es nun durch eine tragfähige Asphaltdecke ersetzt. "Darauf kommen dann vier Tempo-20-Piktogramme."

Immigrather-/Königsberger Straße Wie das Bild zeigt, wurde auf der Immigrather Straße die alte Asphaltdeckschicht abgefräst. Gleiches geschieht auf der Königsberger Straße. "Danach erfolgt die Erneuerung und Höhenregulierung der Schacht- und Sinkkastenabdeckungen", erläutert Betriebshofchef Bastian Steinbacher die Arbeiten der Firma Strabag. Punktuell würden auch Bord- und Rinnensteinanlagen ausgetauscht oder reguliert. Danach verlegen die Arbeiter auf den gefrästen Asphaltflächen großflächig Carbongitter und tragen darüber die neue Asphaltdeckschicht auf. "Diese Arbeiten können leider nur unter Vollsperrung erfolgen, so dass die Erreichbarkeit der Grundstücke während dieser beiden Tage gar nicht oder nur sehr eingeschränkt gegeben ist." Nach demselben Verfahren werden laut Steinbacher in diesem Wohnviertel voraussichtlich ab dem 7. August zwei Wochen lang die Ermlandstraße und die Marienburger Straße saniert. Je nach Fertigstellung sei dann zwischen dem 21. August und dem 1. September die in der Nähe des Volksgartens gelegene Akazienallee an der Reihe.

Bahnunterführung Treibstraße Seit zwei Wochen ist dieser Tunnel für Radfahrer und Fußgänger unter den Bahngleisen gesperrt. Frank geht davon aus, dass die Bahn AG bei der bis zum 11. August befristeten Sanierung den Zeitplan einhalten wird. So können Radler und Fußgänger ab Ende nächster Woche wieder auf direktem Wege vom alten Berghausener Ortskern zum neueren Viertel um die Pauluskirche gelangen - und umgekehrt. Nach Angaben eines Bahnsprechers wurden und werden in der Röhre Betonschäden beseitigt, um die Sicherheit der stark frequentierten Bahngleise langfristig zu gewährleisten. "Unter anderem haben die Arbeiter mittels Hochdruckwasserstrahlen schadhaften Beton der Deckenunterschicht sowie der Wände auf beiden Seiten des Bauwerks abgetragen." Die Bauwerksfugen sowie einzelne Schäden an den Wandfliesen werden ebenfalls saniert. Die instandgesetzten Flächen sollen dann geschützt und farblich gestaltet werden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Urlaubszeit macht Sperrungen erträglich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.