| 07.19 Uhr

Wellness-Oase in Langenfeld
Schon mehr als 80.000 Gäste im Vabali Spa

So sieht das Vabali-Spa in Düsseldorf von Innen aus
So sieht das Vabali-Spa in Düsseldorf von Innen aus FOTO: Bretz, Andreas
Langenfeld. Vor mehr als acht Monaten ist die Wellness-Oase Vabali Spa am Elbsee gestartet. Die meisten Besucher sind begeistert. Von Christoph Schmidt

Vor gut acht Monaten hat das Vabali Spa am Elbsee eröffnet. Mit zehn Saunen, zwei Dampfbädern und einem Laconium, zwei Pools und zahlreichen Ruheräumen - und einem unverbaubaren Blick auf den idyllischen Elbsee. Die allermeistern Besucher bei Facebook sind begeistert. So wie Janine: "Das Spa ist wirklich erstklassig. Jede Sauna ist ein Highlight für sich und mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Am tollsten ist natürlich die Panorama-Sauna mit Seeblick." 1125 Personen bewerten die Anlage mit 4,8 von fünf Sternen. Auch Hausherr Stephan Theune, Geschäftsführer der Theune Spa Management GmbH (das Unternehmen betreibt sechs Bäder und Thermen in Deutschland), ist zufrieden. Rund 22 Millionen Euro hat er investiert: "Wir haben 350 Besucher pro Tag. Das ist sehr erfreulich. Wir peilen 500 Besucher in der Spitze an." Zulässig sind bis zu 700 Tagesgäste - 365 Tage im Jahr. Diese Zahl wird am Wochenende schon erreicht, freut sich Geschäftsführer Sören Schacht. Das Spa hat täglich von 9 bis 24 Uhr geöffnet.

Ein Besuch in der Wellness-Anlage im balinesischen Stil ist wie ein Kurzurlaub. Der hat allerdings seinen Preis. Zwei Stunden kosten 21,50 Euro pro Person, das Tagesticket 36,50 Euro (Montag bis Freitag). Der Eintritt für Wochenenden, Feiertage und die Weihnachtsferien ist gerade erhöht worden (Zwei Stunden: 23,50 Euro. Tagesticket: 39,50 Euro). "Weil die Mitarbeiter einen Wochenend-Zuschlag erhalten", erläutert Theune. Das Spa beschäftigt rund 100 Mitarbeiter. "Es sollen noch mehr werden", sagt Theune. "Wir suchen noch Mitarbeiter in der Gastronomie und vor allem für die Massage", präzisiert Geschäftsführer Sören Schacht.

Auf seiner Facebook-Seite hat das Vabali Spa bereits mehr als 50.000 "Likes"("Gefällt mir") erhalten. "Die sozialen Medien werden für uns immer wichtiger", bestätigt Stephan Theune: "Dadurch erhalten wir ein direktes Feed-Back von den Kunden." Wenn Kritisches oder besonders Positives geäußert wird, gehen Mitarbeiter sofort darauf ein und antworten persönlich. Dadurch fühlen sich die Kunden gewertschätzt. So werden die Sozialen Netzwerke auch mehr und mehr zu einem wichtigen Marketing-Instrument. In den sozialen Netzwerken können Tausende eine persönliche Empfehlung lesen.

Stephan Theune würde gern den Wanderparkplatz vor seiner Anlage kaufen, berichtete unsere Zeitung bereits im Mai. Die liegt auf Düsseldorfer Stadtgebiet. Der Wanderparkplatz ist Eigentum der Stadt Düsseldorf, liegt allerdings im Landschaftsschutzgebiet des Kreises Mettmann. Und ist für die Stadt Hilden besonders wichtig. Erholungssuchende auf der Hildener Seite des Elbsees (Eigentümer Stadt Düsseldorf) können nur hier ihr Fahrzeug abstellen, erläutert Hildens Planungsamtsleiter Peter Stuhlträger. Theune hat in der Sache von der Stadt Düsseldorf noch nichts gehört - Peter Stuhlträger auch nicht.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vabali Spa in Düsseldorf: Schon mehr als 80.000 Besucher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.