| 00.00 Uhr

Langenfeld
Verbraucherzentrale warnt Kunden vor "Kanalhaien"

Langenfeld. Unseriöse Kanalfirmen konfrontieren Hauseigentümer mit falschen Behauptungen zur Gesetzeslage. Von Sabine Schmitt

Das Angebot kam übers Telefon. Dran war der Mitarbeiter einer vermeintlichen Kanalfirma. Der behauptete, der Hauseigentümer sei zur Prüfung der Abwasserrohre verpflichtet, weil das Haus schon so alt sei. Dann sollte auch gleich ein Termin her. Der Eigentümer gerät unter Druck.

So ist das vorige Woche einem Monheimer passiert. Die Polizei sagt, das komme immer wieder vor. Zuletzt habe es keine Häufung solcher Vorfälle gegeben. Die Verbraucherzentrale ist dennoch besorgt. In der Regel würden solchen Firmen nach Häuserblöcken vorgehen. Sie befürchtet, dass jetzt in der nächsten Zeit weitere Monheimer Hauseigentümer angerufen oder an der Haustür überrumpelt werden könnten. Die Masche sei immer dieselbe. Der Firma ginge es darum, vor Ort Schäden festzustellen und einen Sanierungsauftrag zu bekommen, so die Verbraucherzentrale. Die Eigentümer würden verunsichert und dann zu einer oftmals nicht notwendigen und überteuerten Reparatur gedrängt. Das passiere oft mit falschen Behauptungen - etwa zur Gesetzeslage, zu Wasserschutzgebieten und zum Zustand der Rohre.

Christoph Heiserholt von der Polizei Mettmann rät dazu, generell niemanden in Haus zu lassen, der sich nicht auch ausweisen kann. Zudem solle man keine Verträge an der Haustür unterschreiben und kein Bargeld übergeben.

Im Zweifel berät auch das Team der Verbraucherzentrale. Elisabeth Schoemakers, Leiterin der Beratungsstelle in Langenfeld, sagt: "Vor einer Auftragserteilung sollten immer mehrere schriftliche Angebote eingeholt und in Ruhe miteinander verglichen werden. Sollte ein Auftrag unüberlegt unterschrieben worden sein, gibt es immer noch ein Widerrufsrecht, von dem man zeitnah Gebrauch machen sollte." So könne man "Kanalhaien" nicht auf den Leim gehen. Und wenn alles schief gelaufen ist? Bei der Polizei anrufen und Anzeige wegen Betrugs erstatten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Verbraucherzentrale warnt Kunden vor "Kanalhaien"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.