| 00.00 Uhr

Langenfeld
Verkehrsfläche in Siedlung fällt kleiner aus als geplant

Langenfeld. Nahe der Einmündung Wilhelm-Boddenberg-/Berghausener Straße möchten einige Hauseigentümer auf ihren teils mehr als 100 Meter tiefen Grundstücken zusätzliche Wohngebäude errichten. Für die hierzu nötigen Zufahrten muss jedoch der Bebauungsplan für dieses Gesamtareal geändert werden. Nachdem die Stadtpolitiker gegen das Vorhaben vor Wochen im Bau- und Verkehrsausschuss grundsätzlich nichts einzuwenden hatten, folgte jetzt hierzu eine Bürgeranhörung.

14 Personen waren hierzu im Ratssaal versammelt. Nach Anträgen von vier Grundstückseigentümern wird die geplante Verkehrsfläche 250 Quadratmeter kleiner ausfallen als zunächst vorgesehen, teilte Stadtplaner Tobias Rasch mit. Der geplante kleine Kreisverkehr sei weiterhin an der Wilhelm-Boddenberg-Straße möglich. Allerdings umfasse dieser Kreisel gerade mal den üblichen Wenderadius eines Pkw, sagte Referatsleiter Stephan Anhalt. Insgesamt können auf der Fläche an der Beghausener Straße fünf Häuser gebaut werden, drei Stück stehen schon im vorderen Bereich angrenzend zur Straße. Auch gestalterisch gab es Änderungen: So sollen nun bei neuen Gebäuden auch Pultdächer, eine einseitige Dachschräge, und Flachdächer möglich sein, erklärte Rasch.

(pds/mei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Verkehrsfläche in Siedlung fällt kleiner aus als geplant


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.