| 00.00 Uhr

Langenfeld/Monheim
Vier Männer bei Einbruch in Lagerhalle gefasst

Langenfeld/Monheim. Dank eines aufmerksamen Zeugen hat die Polizei an der Karl-Benz-Straße in Langenfeld drei Einbrecher festgenommen. Wie sie erst am Montag mitteilte, hatte jemand am Samstag gegen 23.20 Uhr ein verdächtiges Auto bemerkt, das ohne Licht durch das Gewerbegebiet fuhr.

An der Karl- Benz-Straße stoppte es an der Rückfront eines öffentlichen Gebäudes. Der Zeuge beobachtete dann drei verdächtige Personen, die aus dem Wagen stiegen und sich sofort Kapuzen über den Kopf zogen. Er alarmierte umgehend die Polizei.

Als die Polizisten eintrafen, entdeckten sie an dem Gebäude zwei geparkte Autos mit geöffneten Fahrertüren und steckenden Zündschlüsseln. Zudem standen mehrere Fernsehgeräte an der Lagerhalle eines Logistikunternehmens, deren Tür aufgehebelt worden war. In direkter Tatortnähe nahm die Polizei zwei Männer fest. Kurz darauf entdeckten zivile Polizeibeamte auf einem benachbarten Grundstück zwei weitere Tatverdächtige, die sich unter einem Lkw- Auflieger versteckt hatten. Die vier zwischen 19 und 21 Jahre alten Männer aus Monheim wurden zur Kriminalpolizei nach Mettmann gebracht. Gegen sie läuft ein Strafverfahren, beide Autos wurden beschlagnahmt.

Ein weiterer Einbruch wurde an der Albrecht-Dürer-Straße vereitelt. Wie die Polizei ebenfalls erst gestern bekanntgab, hatten zwei Unbekannte am Freitag gegen 21.20 Uhr dort gewaltsam das Terrassenfenster eines Einfamilienhauses geöffnet. Eine anwesende Bewohnerin überraschte die Täter jedoch, die darauf flüchteten. Einer der Männer wird wie folgt beschrieben: Er ist etwa 25 Jahre alt und von großer, schlanke Statur.

Hinweise an die Polizei in Langenfeld, Telefon 02173 - 2886510

(mei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld/Monheim: Vier Männer bei Einbruch in Lagerhalle gefasst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.