| 00.00 Uhr

Langenfeld
Vogelviertel: Bürgerin beklagt mangelnde Post-Zustellung

Langenfeld. Da stimmt doch was nicht, dachte sich Rentnerin Margot Schirp vom Falkenweg, als der Briefkasten mehrere Tage hintereinander leer blieb. Da waren ein wichtiger Brief von der Bank und Zeitschriften, die hätten zugestellt werden müssen. Das war Pfingsten. Auf RP-Nachfrage erklärte Post-Sprecher Rainer Ernzer jetzt: Ja, es gab Probleme im Vogelviertel. Im Bezirk gebe es ein Job-Sharing. Es teilen sich zwei Zustellerinnen den Bezirk. Am 13. und 14. Mai habe es Engpässe gegeben. Am ersten Tag sei die Zustellung krankheitsbedingt abgebrochen worden, bevor alle Post verteilt war.

Am zweiten Tag hätten Zusteller anderer Bezirke übernehmen sollen - aber die hätten so viel zu tun gehabt, dass sie in bestimmten Straßen nicht mehr hätten ausliefern können. Darunter: der Falkenweg, an dem Margot Schirp wohnt, der Starenplatz, Amsel- und Drosselweg. "Das war eine Verkettung unglücklicher Umstände. So etwas kommt selten vor. Wir können uns dafür nur entschuldigen", sagt Ernzer. Für solche Fälle hat die Post auch eine Reklamationsnummer: Tel. 0228 4333112. "Es ist gut, wenn wir solche Infos bekommen", sagt der Postsprecher.

(bine)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Vogelviertel: Bürgerin beklagt mangelnde Post-Zustellung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.