| 00.00 Uhr

Monheim
Volles Programm zum Martins-Markt

Monheim: Volles Programm zum Martins-Markt
Beim Martinsmarkt werden auch Laternen prämiert: Romy Klaubert, Dirk Fleschenberg, Willibald Lucas und Ulrike Kundt haben ihn organisiert. FOTO: RALPH MATZERATH
Monheim. Der 21. Martins-Markt bietet Besuchern viele Aktionen und die Gelegenheit, am verkaufsoffenen Sonntag zu shoppen. Von Dorian Audersch

Der Martins-Markt steht vor der Tür - und in diesem Jahr haben sich die Organisatoren einiges einfallen lassen, um viele Besucher in die Innenstadt zu locken. Treffpunkt Monheim, Werbegemeinschaft Rathauscenter, städtisches Citymanagement und die Händler im Monheimer Tor machen den 21. Martins-Markt zu dem wohl umfangreichsten aller Zeiten.

"Wir freuen uns, dass in diesem Jahr so viele Akteure mitwirken", sagt Treffpunkt-Sprecher Gerald Altvater. Der erste Martins-Markt vor gut 20 Jahren sei auch der erste verkaufsoffene Sonntag in Monheim gewesen. "Damals sind wir für diese Idee belächelt worden. Inzwischen ist das aus dem Jahreskalender nicht mehr wegzudenken."

Einer der Vertreter der Neuen Deutsche Welle kommt auch: Hubert Kah.

Am 8. November gibt es ab 10 Uhr viel in der City zu entdecken. Auf dem Rathausvorplatz läuft ein Trödelmarkt, die Krischerstraße verwandelt sich in einen Kunst- und Kreativmarkt und auf der Bühne am Rathaus treten verschiedene lokale Gruppen auf. Start ist der traditionelle Gottesdienst um 10 Uhr auf dem Eierplatz an der Heinestraße. Die Geschäfte öffnen von 13 bis 18 Uhr und warten mit Aktionen und Überraschungen auf Kunden.

Auch die Gans "Moni" ist unterwegs, um Weckmänner und andere Leckereien unter die Besucher zu bringen. Ab elf Uhr öffnen Vereine und Organisationen ihre Stände entlang der Alten Schulstraße. Die Feuerwehr errichtet eine kleine "Blaulichtmeile" an der Krischerstraße. Daran anschließend gibt es den Kunst- und Kreativmarkt, auf dem es laut Romy Klaubert vom City-Management jede Menge zu entdecken gibt. Insgesamt 18 stimmungsvoll eingerichtete Hütten und ein Kinder-Riesenrad bildenden Budenzauber. "Es gibt außerdem viele Vorführaktionen - von Brandmalerei bis zu Hennakunst", sagt Klaubert. "Zudem bietet der Markt Gelegenheit, die ersten Weihnachtsgeschenke zu kaufen. "Es gibt unter anderem Feinkost, Upcycling-Produkte, handgemachten Schmuck, Glasperlenkunst und vieles mehr." Hinzu kommt das Show-Kochen im Expert-Hoffmann-Elektronikmarkt an der Krischerstraße, wo das Inklusionsbüro unter dem Motto "Monheim kocht bunt" leckere Speisen aus dem Orient zubereitet. "Außerdem gibt es bei uns im Geschäft eine Aktion für Kinder mit filigranen Laubsägearbeiten", sagt Filialeiter Dirk Fleschenberg.

Auch im Monheimer Tor geht es um Handarbeit: In dem Einkaufscenter werden Laternen und Kerzen gebastelt. Auf dem Eierplatz ist gegen 17 Uhr ein Martinsfeuer geplant - mit St. Martin auf seinem Pferd. Zum Abschluss gibt es um 17.45 Uhr einen Laternenumzug mit den prämierten Leuchten aus den Grundschulen. Musik, Tanz und Gesang runden das Programm auf der Bühne ab.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Volles Programm zum Martins-Markt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.