| 00.00 Uhr

Langenfeld
Vollsperrung der Bahnstraße um einige Tage verschoben

Langenfeld. Die eigentlich für dieses Wochenende angekündigte Vollsperrung der Bahnstraße zwischen Ringweg und Richrather Straße wird um einige Tage verschoben. Nach Angaben des städtischen Betriebshofschefs Bastian Steinbacher hat die mit der Fahrbahnsanierung beauftragte Firma Eurovia Kapazitätsengpässe. "Nach jetzigem Stand der Dinge", so Steinbacher, steht die Vollsperrung zwischen Donnerstag, 21.Juli, 20 Uhr, und Samstag, 23. Juli, 24 Uhr, an. Wie berichtet, ist die Bahnstraße vom Ringweg bis zum Kreisverkehr Richrather Straße zurzeit eine Einbahnstraße. Die Fahrbahndecke wird ausgefräst.

Die Vollsperrung wird laut Steinbacher notwendig, um eine Bitumenemulsion aufzubringen. "Dieser Haftgrund braucht etwa vier bis sechs Stunden, um auszuhärten. Danach wird die abgefräste Fahrbahn unter Vollsperrung mit einem Carbongitter belegt und die neue Deckschicht eingebaut." Es werde versucht, die Beeinträchtigungen für die Anwohner möglichst gering zu halten. Während der genannten Vollsperrung sollen für eine alternative Ein- und Ausfahrt in das Wohngebiet die Poller an der Immigrather Straße nahe Winkelsweg entfernt werden.

(mei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Vollsperrung der Bahnstraße um einige Tage verschoben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.