| 00.00 Uhr

Monheim
Vortrag über Rittersitze rund um Haus Bürgel

Monheim. Haus Bürgel ist nicht nur ehemaliges Römerkastell, sondern war jahrhundertelang auch Ritterburg. Zudem gab es im Mittelalter rund um Bürgel gut ein Dutzend anderer Rittersitze.

Als im Jahr 1096 Ritter zum ersten Kreuzzug ins Heilige Land aufbrachen, waren auch Ritter der "rheinischen Tafelrunde" dabei. Am kommenden Samstag, 15 Uhr, berichtet Klaus Vorwald, ehrenamtlicher Mitarbeiter des Römischen Museums Haus Bürgel, über die archäologischen und historischen Hinterlassenschaften dieser angeblich "dunklen Epoche". Der Eintritt zu dem Vortrag im Römischen Museum, Urdenbacher Weg, kostet 4 Euro. Anmeldung unter Telefon 02173 64372 oder loeffler-barbara@t-online.de.

Am Samstag, 9. April, 15 Uhr, geht es mit dem Thema "Entwicklung des römischen Militärs von der frühen Kaiserzeit bis zur Spätantike" weiter mit der Vortragsreihe. Am kommenden Sonntag ist übrigens die monatliche offene Führung durchs Römische Museum. Beginn ist um 15 Uhr.

(elm/gut)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Vortrag über Rittersitze rund um Haus Bürgel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.