| 00.00 Uhr

Langenfeld
Wärmebild zeigt Schwachstellen am Haus

Langenfeld. Stadtwerke verlängern Anmeldefrist für Thermografie-Aktion mit Energieberatung bis zum 22. Januar.

Die Stadtwerke Langenfeld haben die Anmeldefrist für ihre aktuelle Thermografie-Aktion bis zum 22. Januar verlängert. In Kombination mit einer Energieberatung der Langenfelder Verbraucherzentrale richtet sie sich an Hauseigentümer, die Wärmebilder anfertigen lassen und sich von Fachleuten über Sanierungsmöglichkeiten beraten lassen wollen; die das Gefühl haben, dass ihre Heizkosten zu hoch und die Wände kalt sind, dass es in den Wohnräumen zieht und ungenutzte Wärme verloren geht.

Was ist eine Thermografie? Nach Angaben von Stadtwerke-Chef Kersten Kerl werden zunächst mit Hilfe einer speziellen Infrarot-Kamera die Außenseiten des Gebäudes aufgenommen. "Hierbei werden die Temperaturen auf der Gebäudeoberfläche gemessen und unterschiedlich farbig dargestellt. Die Kamera kann so winzige Temperaturunterschiede feststellen und aufzeigen, an welchen Stellen des Gebäudes Wärme verloren geht." Mögliche Energieschwachstellen werden so sichtbar gemacht.

Wie hoch sind die Kosten Die reine Thermografie kostet für ein Gebäude mit bis zu drei Wohnungen 130 Euro. Zusätzlich ist eine Energieberatung der Verbraucherzentrale für 60 Euro möglich. 50 Kunden der Stadtwerke Langenfeld erhalten über ein Förderprogramm einen Zuschuss von 30 Euro.

Wie ist das weitere Verfahren, nachdem die Aufnahmen angefertigt wurden? Durch eine Kombination aus Wärmebildern des Gebäudes und einer anbieterunabhängigen Energieberatung durch die Verbraucherzentrale erhalten die Kunden laut Kerl "auf Wunsch ein zielgerichtetes Komplettangebot". Das bedeutet: Nachdem Wärmebilder die Energieverluste offen gelegt haben, analysieren die Energieberateer die Gebäudehülle und die Heizungstechnik, schlagen dann sinnvolle Sanierungsarbeiten vor.

Was ist nötig um an der Thermografie-Aktion teilzunehmen? Auf der Internetseite der Stadtwerke (www.stw-langenfeld.de) oder im Kundenzentrum KunZe (Solinger Straße 41) bekommen Interessierte ein Formular, das sie vollständig ausfüllen und einreichen müssen.

Seit wann läuft die Aktion? Nach Kerls Angaben bieten die Stadtwerke Thermografie auf diese Weise bereits zum achten Mal an, zum zweiten Mal in Kooperation mit der Verbraucherzentrale NRW.

Infos unter www.stw-langenfeld.de

(mei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Wärmebild zeigt Schwachstellen am Haus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.