| 00.00 Uhr

Langenfeld/Monheim
Wanderer zeichnen Mitglied für 40.000 Kilometer aus

Langenfeld/Monheim. Der Sauerländische Gebirgsverein zieht Bilanz und wählt seinen Vorstand neu.

Er hat mehr als 40 000 Kilometer unter den Sohlen. Dafür wurde der Wanderfreund Uwe Kislinger bei der Jahreshauptversammlung der Abteilung Langenfeld-Monheim im Sauerländischen Gebirgsverein (SGV) geehrt. Motiviert zu solchen Strecken haben unter anderen 26 Wanderführer, die 179 Fuß- und 25 Radwanderungen begleitet haben. 318 Gäste haben die Angebote des SGV wahrgenommen. Der Abteilung gehören rund 254 Mitglieder an.

Ehrungen Abteilungsvorsitzender Bernd Sondermann beglückwünschte im Bürgerhaus Baumberg die Wanderführer Günter Grotheer, Karl-Heinz Engelbrecht, Thomas Kirschner und Karheinz Mienert für mehr als 200 geführte Wanderungen. Die Ehrung nahmen die Wanderwarte Günter Steckhahn und Waltraud Osing vor. Als langjähriges Abteilungsmitglied wurde Hans-Peter Jost für 25 Jahre geehrt. Seit zehn Jahren dabei sind Margret Pick, Elfriede Ohlert, Jürgen Bröker, Dieter Menk, Hans-Jürgen Spettmann und Uwe Wetzstein. Die Ehrungen nahm der stellvertretende Vorsitzende Max Kürsten vor.

In seinem Jahresbericht ging der Vorsitzende insbesondere auf die Zusammenarbeit mit der Region Bergisches Land/Rheinland und dem Hauptverein ein. Er hob das gute Verhältnis zu den beiden Stadtverwaltungen so wie zu den befreundeten Vereinen hervor.

Vorstandswahlen Zum Wanderwart wurde Günter Steckhahn bestimmt, Wegewart ist Günter Jehle, Naturschutzwart im Sauerländischen Gebirgsverein ist Max Kürsten. Pressewart ist Uwe Petersen, Werbewart Michael Kalsbach. Als Beisitzer wurde Gerd Marzolph gewählt, Schriftführerin ist Edith Löffelmann und die Funktion des Kassenprüfers übernimmt Hans-Günter Thies.

Der Vorsitzende des Umweltschutz- und Verschönerungsvereins Peter Speldrich kooperiert mit dem SGV.

(og)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld/Monheim: Wanderer zeichnen Mitglied für 40.000 Kilometer aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.