| 00.00 Uhr

Weihnachts-Wissen (5)
Was über Nikolaus bekannt ist

Langenfeld. Rituale und Bräuche sind aus der Adventszeit nicht wegzudenken. Doch woher kommen Apfel, Nuss und Mandelkern? Experte Manfred Becker-Huberti erklärt, was es damit auf sich hat.

Unbewiesen sind legendarische Angaben, wonach der heilige Nikolaus, nachmals Bischof von Myra in Lykien, um 270 in Patras als Kind wohlhabender Eltern geboren worden sein soll. Seine Teilnahme am Konzil von Nicäa ist unbewiesen, sein Tod um 342 als Bischof von Myra ohne Beleg.

Wissenschaftlich gesichert ist nur, dass es einen Bischof mit Namen Nikolaus in Myra gegeben hat, Miteinander verwoben sind die Legenden des Nikolaus von Myra, des Nikolaus von Sion (+ 564) und eines Archimandriten namens Nikolaus. Unser heiliger Nikolaus ist also eine Kompilation von mehreren Personen. Die ihm schon zu Lebzeiten zugesprochenen Wunder waren so beeindruckend, dass ihn die Menschen als "apostelgleich", als Überheiligen bezeichneten.

Seine Wunder zugunsten der Seefahrer machten ihn zum Schifferpatron. Als solcher wurde er Patron der Kaufleute und der Hanse, die in allen Hafenstädten, zu denen sie Handelsbeziehungen unterhielt, Nikolaikirchen baute.

Die Legende von den Jungfrauen, die Nikolaus beschenkt, damit sie in Ehren heiraten konnten, begründete die Rolle des Nikolaus als Kinderbeschenker: Wenigstens einmal im Jahr sollte der Himmel für die Kinder die Erde berühren, damit sie ahnten, welche Zukunft ihnen Gott bereitet hat.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Weihnachts-Wissen (5): Was über Nikolaus bekannt ist


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.