| 00.00 Uhr

Monheim
Wasser marsch im Landschaftspark

Monheim. Wasserspielplatz lädt ab sofort auf 320 Quadratmetern zum nassen Spaß ein.

Dem erfrischend nassen Vergnügen im Landschaftspark Rheinbogen steht nun nichts mehr im Wege. Am gestrigen Montag hat der Wasserspielplatz offiziell den Betrieb aufgenommen. Auf einer Gesamtfläche von 320 Quadratmetern bringen Elemente wie Bodendüsen, Wasserkanonen oder Wassertunnel kühlen Spaß für die ganze Familie.

Erste Testläufe hatte es bereits in den vergangenen Tagen gegeben. "Wir mussten die Anlage gut durchspülen und im Anschluss noch einige Probleme mit der Elektronik beheben. Jetzt läuft alles reibungslos", freut sich André Schade vom städtischen Bereich Bauwesen. Gegen Ende der Woche muss das Wasser allerdings noch einmal für einen Tag ausgestellt werden: "Wir müssen einen Hydranten einsetzen, voraussichtlich am Donnerstag", erklärt Schade.

Im Landschaftspark Rheinbogen werden derzeit auf rund elf Hektar neben dem großen Mehrgenerationenspielplatz eine Skateranlage, ein Naturerlebnispfad und Aufenthaltsmöglichkeiten zwischen Natursteinquadern und weitläufigen Grünflächen eingerichtet. Die Spielfläche wurde vor drei Wochen bereits feierlich eröffnet. Klettergerüste, Schaukeln, Wippen und Drehkreisel, umgeben von weichen Sandflächen und grünem Rasen, laden zum Spielen ein. Herzstück ist ein kleiner Schelmenturm aus dem man auf die Sandfläche rutschen kann. Insgesamt investiert die Stadt Monheim am Rhein rund 2,2 Millionen Euro, um Freizeitspaß und Natur in Einklang zu bringen. Geplant haben das Gelände Till Gottschalk und Ulli Moll von dem Architekturbüro Strauchwerk.

(elm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Wasser marsch im Landschaftspark


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.