| 00.00 Uhr

Langenfeld
Wasserburg startet Saison mit Harfenkonzert

Langenfeld. Die erste Ausstellung wird am 6. März gezeigt. Ab dann ist auch die Dauerausstellung zu sehen.

Mit poppigen Harfenklängen startet am Sonntag das Jahresprogramm auf der Wasserburg Haus Graven. Die gebürtige Monheimerin Ulla van Daelen stellt ihr neues Programm "Harp goes Pop" vor. Sie gilt als kreative Ausnahme-Erscheinung in der internationalen Harfenszene. Die mehrfache Preisträgerin, Komponistin und langjährige Soloharfenistin des WDR-Rundfunkorchesters arbeitete bereits mit internationalen Stars. Sie gilt als Botschafterin für innovative Harfenmusik. Das Konzert ist bereits ausverkauft.

Für das Kammerkonzert mit dem Ensemble Piú am Sonntag, 21. Februar, 19, gibt es hingegen noch Karten. "Aufbruch in die Romantik" lautet der Titel. Mit dem "Ensemble Più" ist ein Quartett mit Oboe und Streichern erstmalig in Haus Graven zu Gast. Die Musiker wirken in Orchestern der Region und machen seit mehr als 20 Jahren gemeinsam Kammermusik. Dabei haben sie sich ein breitgefächertes Repertoire erarbeitet, dessen Schwerpunkt auf der Hochklassik und Frühromantik liegt. Das Publikum bekommt neben "Stars" dieser Zeit (Mozart, Beethoven und Schubert) auch Vertreter aus der zweiten Komponistenreihe zu hören, deren Werke mindestens ebenso hörenswert sind. Auch die "große Schwester" der Oboe, das Englischhorn, wird erklingen und die Zuhörer mit seinem warmen Klang verwöhnen. Karten kosten 15 Euro im Vorverkauf und 17 an der Abendkasse.

Am Sonntag, 28. Februar, ab 14 Uhr lädt der Förderverein der Waserburg zur "Traditionellen Bergischen Kaffeetafel" mit einem Vortrag von Olaf Link über deren Geschichte, Regeln und Bestandteile. Der Solinger Buchautor Olaf Link erzählt Wissenswertes und Interessantes über den Kaffee und das Kaffeetrinken im Bergischen Land sowie die daraus entstandene Tradition der Kaffeetafel. Im Anschluss an diesen Vortrag serviert das Feinkosthaus Hitzegrad eine solche Kaffeetafel "mit allem dröm on dran". Dazu gibt es nicht nur köstlichen Kaffee oder andere warme Getränke, sondern auch eine komplette Mahlzeit, bestehend aus verschiedenen Brotsorten, Aufstrichen, Aufschnitten und natürlich bergischen Waffeln. Dabei wechseln sich Deftiges und Süßes ab. Karten kosten 20 Euro inklusive bergischer Kaffeetafel.

Am 13. März, 19 Uhr, begrüßen Solisten der Philharmonie Köln "The Chambers" ihr Publikum. Das Solistenensemble der Jungen Philharmonie Köln vereint junge musikalische Talente aus ganz Europa. Das Frühlingskonzert des Ensembles in der Wasserburg verspricht Klassik auf höchstem Niveau. Das Programm steht noch nicht fest. Eintritt: 22 Euro im Vorverkauf. Das Konzert ist ausverkauft.

Der Reigen der Ausstellungen beginnt am Sonntag, 6. März. "Und schon dunkelten die Fluten" heißt die Schau von Uwe Esser, die bis zum 22. Mai jeweils samstags, sonntags und an Feiertagen von 14 bis 17 Uhr zu sehen ist. Der 1960 geborene und in Krefeld lebende und arbeitende Uwe Esser hat an der Folkwang-Universität Essen und an der Kunstakademie Düsseldorf Geschichte und Kunst studiert. Ab 6. März ist auch die Dauerausstellung zur Geschichte der Wasserburg Haus Graven wieder geöffnet - an Sonn- und Feiertagen jeweils von 14 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei .

(og)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Wasserburg startet Saison mit Harfenkonzert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.