| 00.00 Uhr

Monheim
Wilfried Schmickler redet sich in Rage

Monheim. Im Juni bietet Marke Monheim bitterböses Kabarett, Evergreens und Lieder.

Zum Ende der Spielzeit von Marke Monheim stehen eine bunte Mischung aus Musik und Comedy auf dem Programm. Passend zum Sommer wird der Kabarettist Wilfried Schmickler die Gemüter richtig einheizen und jeden seiner Gäste zum Lachen bringen. Der Kabarettist präsentiert am Freitag, 3. Juni, 20 Uhr, sein neues Programm "Das Letzte" in der Aula am Berliner Ring. An diesem Abend kümmert sich Wilfried Schmickler um die letzten großen offenen Fragen: Wer ist der oder das Letzte, und wer macht am Ende eigentlich das Licht aus? Doch das Letzte, was die Zukunft braucht, sind Schmickler zufolge, Frust und Verdruss. Karten gibt es im VVK zum Preis von 20 Euro und an der AK zum Preis von 22 Euro.

Am Samstag, 4 . Juni, 20 Uhr, gastiert der Männerchor "Die Zauberflöten" mit ihrem aktuellen Programm "Trautes Heim" in der Aula am Berliner Ring. Die Zauberflöten aus Köln unterhalten ihr Publikum mit Bühnenprogrammen, die Gesang, Choreographie, eigene Texte und Moderationen vereinen.

In ihren bunten Aufführungen präsentieren sie Musicalnummern, Evergreens sowie Pop und Schlager, aufbereitet in ihrem mehrstimmigen Arrangements, a capella oder mit Klavierbegleitung. Karten gibt es im VVK zum Preis von 17 Euro und an der AK zum Preis von 19 Euro. Am Freitag, 24. Juni, gastiert das Duo Suchtpotenzial mit ihrem Programm "100 Prozent Alko-Pop" um 20 Uhr im Bürgerhaus Baumberg. Karten gibt es im VVK zum Preis von 18 Euro und an der AK zum Preis von 20 Euro. Weitere Auskünfte und Tickets zu allen Veranstaltungen gibt es bei Marke Monheim, Rathausplatz 20, telefonisch unter: 02173 276444 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

www.marke-monheim.de

(elm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Wilfried Schmickler redet sich in Rage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.