| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Wirtschaftsjunioren besichtigen Bio-Bauernhof

Kreis Mettmann. Ihr August-Monatstreffen verbrachten die Wirtschaftsjunioren Niederberg mit 20 Mitgliedern und Interessenten auf dem Schepershof im Windrather Tal - und erfuhren auf dem Hof in Velbert-Neviges viele Details über die biologisch-dynamische Landwirtschaft. Der Schepershof ist einer von mehreren nachhaltig geführten Betrieben im Windrather Tal. Ein Ort, an dem Nutztiere sich noch wohlfühlen dürfen, obwohl sie Teil einer Wertschöpfungskette sind, an dem Pflanzen auf den Feldern noch ohne den Einsatz chemischer Mittel wachsen und gedeihen. Der Hof lädt zum Verweilen, Genießen und Spazieren ein, Besucher können in die nachhaltige Landwirtschaft Einblick nehmen und die Produkte im Hofladen kaufen und im Hofcafé kosten. Oder einfach selbst mitwirken: ob freiwillig aktiv auf den Feldern und in den Ställen oder durch eine Mitgliedschaft im Verein Schepershof, von dem die GbR-Gesellschafter Flächen, Gebäude und landwirtschaftliche Geräte pachten. Die Höfe im Windrather Tal streben übrigens auch nach dem Ideal des geschlossenen Betriebskreislaufes. Das gilt unter unter anderem fürs Futter für die Tiere und die Düngung, aber auch für Stromproduktion und die Versorgung mit Heizmaterial aus dem eigenen Wald.

Die Wirtschaftsjunioren Niederberg treffen sich regelmäßig zum interdisziplinären Gedanken- und Erfahrungsaustausch.

(bine)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Wirtschaftsjunioren besichtigen Bio-Bauernhof


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.