| 00.00 Uhr

Langenfeld/Monheim
Wo die Osterfeuer lodern

Langenfeld/Monheim. Die in den Nachthimmel stiebenden Flammen sind ein besonderes Erlebnis. Dazu gibt es oft Grillwurst und Bier.

Bauer Karl-Heinz Schork hat das Brennmaterial schon herbeigekarrt. Bäume, Äste und Gestrüpp türmen sich auf der Wiese hinterm Bolzplatz nahe der Wasserburg Haus Graven. "Hier wird es am Karsamstagabend knistern, knacken und lodern", freut sich Manfred Noack von der Wiescheider CDU. Der 68-Jährige organisiert mit seinen Parteifreunden das einzige große Osterfeuer in ganz Langenfeld. "Ab 17 Uhr startet der Verkauf von Getränken. Es gibt Kölsch, Wein und Alkoholfreies. Und Bratwürste vom Grill", sagt Noack. In ganz Wiescheid hätten sie den Ankündigungsflyer verteilt. "Wir erwarten wie in den vergangenen Jahren regen Zulauf". Spielt das Wetter mit, könnten mehrere hundert Leute kommen. "Gerade für die Kinder ist das riesige Feuer und die heitere Stimmung drumherum immer ein Erlebnis!" Auch die Freiwillige Feuerwehr in der Nachbarstadt am Rhein hat an den Nachwuchs gedacht. Sie veranstaltet beim "Großen Monheimer Osterfeuer" auf dem Schützenplatz Am Werth eine Stockbrotback-Aktion für Kinder. Es ist die neunte Veranstaltung dieser Art, die der Löschzug 1 organisiert. Beginn am Karsamstag ist um 18 Uhr.

Zwei Osterfeuer gibt es am selben Abend auch im Düsseldorfer Süden. In Wersten (ab 16 Uhr) auf dem Schützenplatz an der Opladener Straße und in Garath auf dem Kirmesplatz an der Frankfurter Straße (ab 18.30 Uhr). Während dieser aus dem Mittelalter stammende Brauch, dem nachgesagt wird, weitaus älter und heidnischen Ursprungs zu sein, in weiten Teilen Deutschlands - zum Beispiel Ostfriesland - nie ganz aufgegeben wurde, steigt das Osterfeuer in Garath zum neunten Mal. In beiden Stadtteilen wird es als "große Party" zelebriert. So sorgen in Garath die Jürgen-Lübbers-Band und des Garather Spielmannszuges Blau-Weiß für musikalische Kurzweil, dazu gibt es Gulaschsuppe, Grillwurst und Bier vom Fass. Gegen 21 Uhr entzündet eine Fackel-Abordnung das Osterfeuer.

(gut/wa.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld/Monheim: Wo die Osterfeuer lodern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.