| 00.00 Uhr

Langenfeld
Wo Männer singen und als Frauen in die Bütt steigen

Langenfeld. Die Spiess-Ratzen probten die Narrenzeit bei einem Vorstellabend in der Schützenhalle. Von Isabel Klaas

Spätestens seit Conchita Wurst - die Dame, die im Abendkleid mit gepflegtem Bart den 59. Eurovision Song Contest gewann - wissen wir, dass Männer mitunter ganz passable Frauen abgeben. Beim Vorstellnachmittag der Spiess-Ratzen, einer Art Casting-Schau für Karnevalsstars, konnte man sich davon gleich mehrfach überzeugen. Während des Vier-Stunden-Programms in der Richrather Schützenhalle brillierten mehrere Herren als Damen. Zum Beispiel das Männer-Ballett "Die Tabordancer" aus Köln. Da kann man sicher sein, dass die zehn Herren leichtfüßig, rhythmussicher und grazil wie die Elfen in diesem Karnevals in Langenfeld für die Bühne engagiert werden. Ihr Alleinstellungsmerkmal: Sie ziehen sich mehrmals in Windeseile direkt vor dem Publikum um. Wobei sich ein Blick auf modisch schwarze Unterhosen erhaschen lässt, ehe die Herren im grünen Hängerchen oder Schottenrock Polka, Cancan und einen Nymphen-Reigen zeigen. Marga Berkele, eine der Tänzerfrauen, steht im Publikum und lacht ihrem gestandenen Mann im Trägerkleidchen zu. "Das macht er seit 20 Jahren", sagt sie stolz. "Das ist eine ganz tolle Truppe." Und das fand das Publikum auch.

Noch schneller kleideten sich am Sonntagnachmittag nur "Die Partykracher" um. Das super schlanke und gelenkige Männer-Duo vollführte quasi im Zeitraffer professionelle Choreographien zu allen erdenklichen Ohrwürmern von "Fiesta Mexicana" bis "The time of my live" aus Dirty Dancing. Wobei sie gerne auch in die Rolle von Frauen schlüpfen und im Rückenfreien verführerisch tanzend mitten im Publikum auftauchen. Der Saal lag ihnen in Minutenschnelle zu Füßen.

Neun Acts hatte der Literat der Spiess-Ratzen, Manfred Lüdemann, für den karnevalistischen Vorstellnachmittag zusammengestellt. "Gestandene Künstler, von denen aber noch nie einer in Langenfeld aufgetreten ist", versicherte Wolfgang Christmann vom Karnevalsverein Spiess-Ratzen. Es sei das erste Mal, dass der Verein ein einen solchen Vorführnachmittag auch für Karnevalisten aus Leichlingen, Solingen, Düsseldorf und Ratingen mache.

Die meisten Künstler schafften es, flugs von diesem wunderschönen sonnigen Herbstnachmittag in den bevorstehenden Karneval zu versetzen und das Publikum mitzureißen. Der Kölsche Tenor Timo Selbach und der Redner Herr Schamitz sowie die "2 Lausbuben" gehörten auf jeden Fall dazu. Und wenn dann noch "Drink doch eene met" im Reggae-Rhythmus erklingt, dann reißt das nicht nur eingefleischte Karnevalisten von den Stühlen. Die drei sympathischen Knollis, kann man auch für ein kölsches Weihnachtsprogramm buchen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Wo Männer singen und als Frauen in die Bütt steigen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.