| 00.00 Uhr

Langenfeld/Monheim
Wo man es heute abend noch krachen lassen kann

Langenfeld/Monheim. Die Feier am Silvesterabend sollte eigentlich gut vorbereitet und längst geplant sein. Aber es gibt auch Kurzentschlossene, die heute spontan entscheiden wollen, wie und wo sie den Übergang in das neue Jahr feiern wollen. Die RP gibt einen Überblick, wo Korken, Knaller und Raketen am besten krachen. Von Dorian Audersch

Schauplatz Silvester hat in der Langenfelder Stadthalle, Hauptstraße 129, eine lange Tradition. Der Jahreswechsel wird mit Musik, Getränken und Snacks gefeiert. Verschiedene DJs spielen aktuelle Hits, aber auch Klassiker der vergangenen Jahrzehnte. "Die Musik wird genau so gut gemischt sein, wie die Cocktails", heißt es in der Ankündigung. Die Party ist nur für Gäste ab 18 Jahren. Der Eintritt kostet 25 Euro an der Abendkasse, inklusive eines Getränkes zur Begrüßung und einen Happen zu essen - auf Wunsch auch vegetarisch. Beginn ist um 21 Uhr.

Musik In Langenfelds wohl bekanntester Diskothek, Schneiderstraße 20, geht es ebenfalls ab 21 Uhr los. Auch hier sind nur volljährige Feiergäste erlaubt. "Unsere DJs spielen für euch das Beste aus Dance, Charts, House, Party-Classics und RnB", heißt es auf der Internetseite der Disko. "Nach einem gemeinsamen Silvester-Countdown lassen wir um Mitternacht die Korken knallen und begrüßen das neue Jahr in vollen Zügen." Feuerwerkskörper können gerne mitgebracht werden. Sie müssen aber bis Mitternacht zur Aufbewahrung abgegeben werden. Der Eintritt kostet 25 Euro an der Abendkasse.

Schützenhalle Richrath In dem Saal, Kaiserstraße 60, steigt der traditionelle Silversterball der Sankt Sebastianus Schützenbruderschaft im Ortsteil. Gedacht ist die Feier für Gäste aller Altersgruppen. Abendgarderobe ist erwünscht. Partygäste sollten sich schick machen für den Abend. Auch das ist Tradition in Richrath. Ab 20 Uhr spielt eine "Tanzkapelle", wie Brudermeister Wolfgang Schütz es umschreibt. "Dazu gibt es gutbürgerliche Küche mit kleinen Speisen und tolle Stimmung." Der Eintritt kostet 15 Euro.

Monberg In Monheims höchstgelegener Gastronomie im Rheinpark knallen heute ebenfalls die Korken. Einlass ist ab 19 Uhr. Um 20.30 Uhr wird das große Buffet in Almhütte und Festzelt eröffnet. Ab 22.30 Uhr legt ein DJ Musik auf. Die Tanzfläche ist im Festzelt. Um Mitternacht gibt es Neujahrssekt und etwas später noch Snacks. Im stolzen Eintrittspreis von 89 Euro ist eine Getränkepauschale für etwaige Softdrinks, Wein und Bier enthalten. Das Ende der Partynacht auf dem Monberg ist offen. Dazu gibt es den wohl besten Ausblick auf die Stadt - und den Rhein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld/Monheim: Wo man es heute abend noch krachen lassen kann


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.