| 00.00 Uhr

Langenfeld
Wuppertaler Zoo: Die "Waldgeister" haben Nachwuchs

Langenfeld. Zum fünften Mal gibt es Nachwuchs bei den "Waldgeistern". So werden die Roten Varis in ihrer Heimat, den Nebelregenwäldern Madagaskars, wegen ihrer lauten Rufe genannt. Diese Rufe dienen der Kontaktaufnahme und der Warnung vor Fressfeinden. Am 11. Mai, so teilt der Wuppertaler Zoo jetzt mit, wurden zwei kleine Varis geboren. Die Jungtiere werden nicht wie bei anderen Lemuren am Körper getragen, sondern in einem Nest betreut. Da sie dieses inzwischen immer häufiger verlassen, können die Jungtiere oft gut beobachtet werden.

Diese Möglichkeit besteht zum Beispiel am 16. Juli. An diesem Tag findet ab 10 Uhr ein spezieller Affen- und Menschenaffentag statt. Dabei wird nicht nur über Varis und andere Affen informiert, sondern es werden auch zusätzliche Aktionen wie Sonderführungen, Bastelaktionen, Schaufütterungen und Tierpflegersprechstunden angeboten. Das teilt Dipl.-Biol. Andreas Haeser-Kalthoff vom Wuppertaler Zoo mit.

(og)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Wuppertaler Zoo: Die "Waldgeister" haben Nachwuchs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.