| 00.00 Uhr

Langenfeld/Monheim
Zahl der Arbeitslosen im Mai leicht gesunken

Langenfeld/Monheim. Langenfeld hat mit 5,3 Prozent die geringste Quote im Kreis, Monheim mit 7,4 Prozent die höchste.

In Langenfeld und Monheim ist die Arbeitslosigkeit im Mai etwas gesunken. Die für beide Städte zuständige Geschäftsstelle der Arbeitsagentur Mettmann in der Langenfelder Stadtgalerie zählte Ende des Monats 3281 Erwerbstätige ohne Job - 51 weniger als im April und 23 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote verringerte sich auf 6,1 Prozent (minus 0,2 Prozentpunkte gegenüber dem Vormonat).

Unter sämtlichen zehn Städten im Kreis Mettmann hat Langenfeld die geringste Arbeitslosenquote, Monheim dagegen hat zusammen mit Velbert die höchste. In Langenfeld waren laut Arbeitsagentur im Mai 1670 Menschen arbeitslos gemeldet, 18 weniger als im April. Das entspricht einer Quote von 5,3 Prozent. In Monheim liegt die Quote bei 7,4 Prozent - 0,2 Prozentpunkte tiefer als im April. Dem entsprechen in absoluten Zahlen 1611 Arbeitslose - 33 weniger als im Vormonat.

In beiden Städten meldeten sich im Mai insgesamt 646 Personen neu oder erneut arbeitslos, 106 mehr als vor einem Jahr. Zugleich beendeten 694 Personen ihre Arbeitslosigkeit - 130 Personen mehr als im Vorjahresmonat. Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Jahresvergleich nahezu gleich geblieben (plus zwei auf 614); im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 64 Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im Mai 188 neue Arbeitsstellen, 26 weniger als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 922 Arbeitsstellen ein, das sind 29 Stellen weniger als im Vorjahresmonat.

Auffällig der Unterschied zwischen den "normal" vermittelbaren Arbeitslosen (Rechtskreis SGB III, Betreuung durch die Agentur für Arbeit) und den Langzeitarbeitslosen und anderen "schwierigen" Fällen (Rechtskreis SGB II, Betreuung durch das Jobcenter ME-aktiv): Während sich die Zahl dieser Bezieher von Hartz IV oder anderen sozialhilfeähnlichen Leistungen in beiden Städten im Mai um 85 auf 2152 verringerte (116 weniger als vor einem Jahr), verzeichnet die Agentur bei den normal vermittelbaren Arbeitslosen einen Anstieg: um 34 auf 1129 Personen (93 mehr als vor einem Jahr).

Kreisweit liegt die Arbeitslosenquote unverändert bei 6,6 Prozent.

(gut)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld/Monheim: Zahl der Arbeitslosen im Mai leicht gesunken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.