| 16.06 Uhr

Monheim
Zigarette verursacht Zimmerbrand

Monheim. Die Feuerwehr ist am frühen Dienstagmorgen zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Brandenburger Allee ausgerückt. Laut Feuerwehr hatten eine Matratze und mehrere Kleinmöbel gebrannt. 

Zwei Bewohner (18 und 56 Jahre) hatten das Feuer entdeckt und versucht, dieses zunächst eigenständig zu löschen. Dabei zogen sich beide Männer jeweils leichte Rauchgasvergiftungen zu. Es entstand ein Schaden von mindestens 10.000 Euro.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.  Nach dem Ergebnis der inzwischen abgeschlossenen Untersuchungen wurde das Feuer durch den fahrlässigen Umgang mit heißer Zigarettenasche bzw. -glut verursacht.

 

(ots)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.