| 12.24 Uhr

Monheim
Unbekannte sprengen gleich zwei Geldautomaten

Zwei Geldautomaten in Monheim gesprengt
Zwei Geldautomaten in Monheim gesprengt FOTO: Patrick Schüller
Monheim. In einer Bankfiliale in Monheim haben Unbekannte am frühen Donnerstagmorgen einen Geldautomaten gesprengt. Vermutlich wurde die Sprengung durch Gas eingeleitet. Die Verwüstung ist enorm.

Angaben der Polizei zufolge hatte sich der Vorfall in einer Bankfiliale an der Hauptstraße ereignet. Durch die Wucht der Explosion wurde der Kundenraum der Bank erheblich beschädigt. Mehrere Zeugen hatten gegen 2.50 Uhr einen lauten Knall gehört und sahen dann drei maskierte, schwarz gekleidete Personen in einem Auto in Richtung A 59 in Richtung Köln flüchten. Dabei soll es sich um eine schwarze, hochmotorisierte Audi Limousine neueren Baujahres handeln. Ob in diesem Fall die sogenannte Audi-Bande dahintersteckt, wird ermittelt. Die Höhe der Beute ist bislang unbekannt.

Hinweise zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder sonstigen Beobachtungen, die in einem Tatzusammenhang stehen könnten, nimmt die Polizei in Monheim, unter Telefon: 02173/ 9594-6550, entgegen.

Mittlerweile gibt es fast 40 Angriffe auf einen Geldautomaten in diesem Jahr. 2015 hatte laut nordrhein-westfälischem Landeskriminalamteses 67 versuchte und erfolgte Automatensprengungen gegeben.

(isf)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.