| 00.00 Uhr

Langenfeld
Zwei Verletzte und 50.000 Euro Schaden bei Karambolage

Langenfeld. Zwei Leichtverletzte und fünf demolierte Autos - so lautet die Bilanz eines Unfalls auf der Kreuzung Bahnhof-/Post-/Friedensstraße in Langenfeld. Den Gesamtschaden schätzen die Ermittler auf mehr als 50.000 Euro.

Die Karambolage, über die die Polizei erst gestern berichtete, ereignete sich bereits am Freitag gegen 16.55 Uhr. Ein 23-Jähriger war mit seinem VW Golf Cabrio auf der Poststraße in Richtung Bahnhofstraße unterwegs. An der Kreuzung übersah er ein von rechts kommendes Taxi. Der Golf erwischte es am Heck, wodurch es gegen einen geparkten Mercedes E 350 geschleudert wurde. Dieser wiederum wurde auf einen Opel Insignia geschoben. Zudem kollidierte das Taxi mit einem Seat Leon. Sowohl dessen Fahrerin (31) wie auch der Taxi-Fahrer (44) wurden leicht verletzt. Der Golf-Cabrio-Fahrer blieb unverletzt.

Die Ermittlungen zum genauen Hergang des Unfalls dauern an. Hinweise nimmt die Polizei in Langenfeld unter Telefon 02173 288-6510 entgegen.

(gut)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Zwei Verletzte und 50.000 Euro Schaden bei Karambolage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.