| 00.00 Uhr

Langenfeld/Monheim
Zwischen Monheim und Langenfeld staut es sich

Langenfeld/Monheim. Die Opladener Straße/ Knipprather Straße zwischen Langenfeld und Monheim ist ohnehin für ihre Staus bekannt. Am ersten Werktag seit der Sperrung im Autobahnkreuz Monheim-Süd staute es sich dort am Montag noch mehr als gewohnt - und das wird wohl eine Weile so bleiben.

Die Anschlussstelle Hitdorf im Autobahnkreuz Monheim-Süd ist seit Samstag komplett gesperrt. Die Stadt Monheim lässt am A59-/A542-Kreuz im Auftrag des Landesbetriebs Straßen NRW die Ausfahrt in Hitdorf zum Kreisverkehr umbauen - und das nimmt etwas Zeit in Anspruch: Die Arbeiten dauern laut Stadt zweieinhalb bis drei Monate. Die Sperrung sei nötig, um die zweite Hälfte des neuen Kreisverkehrplatzes zügig fertigzustellen und dabei dringend erforderliche Arbeiten an den Schutzplanken vorzunehmen.

Umleitungen sind ausgeschildert. Der Verkehr wird über die Abfahrten Rheindorf (A59) und Monheim (A59) sowie Reusrath (A542) umgeleitet. Auf der Hitdorfer Straße geht es mit einer Baustellenampel einspurig durch den neuen Kreisel. Für Radler gibt es weiterhin eine Umleitung. Während der Sperrung fährt die Schnellbuslinie SB 79 zwischen dem Langenfelder S-Bahnhof und der Monheimer Alfred-Nobel-Straße nicht über die A59, sondern über die Hitdorfer Straße.

(bine)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld/Monheim: Zwischen Monheim und Langenfeld staut es sich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.