| 00.00 Uhr

Leichlingen
100-Jährige "turnt bis ins hohe Alter"

Leichlingen: 100-Jährige "turnt bis ins hohe Alter"
Rüstige 100-Jährige: Ursula Schuster feierte gestern vor allem im Kreise ihrer Familie. FOTO: inbo
Leichlingen. Noch mit 80 Jahren war sie beim Leichlinger Turnverein (LTV) als Vorturnerin aktiv, bis sie 92 war, ging sie regelmäßig in die Sauna und zum Schwimmen: Der Sport hat das Leben von Ursula Hanna Schuster bis ins hohe Alter geprägt. Gestern wurde sie 100 Jahre alt und feierte im Seniorenzentrum Hasensprungmühle mit der Familie und vielen Freunden Geburtstag. Von Ina Bodenröder

Heute geht zwar das eine oder andere etwas langsamer als in ihren aktiven Zeiten beim LTV, dessen Ehrenmitglied sie ist. "Aber mit dem Rollator läuft sie immer noch schneller als manch anderer", erzählte ein Geburtstagsgast anerkennend. Noch im Juni konnte sich Ursula Schuster bei der Einweihung des neuen Bouleplatzes im Seniorenzentrum vorstellen, ihre Besucher bei ihrem 100. Geburtstag zu einem Spielchen einladen. Zwar habe sie in ihrem bisherigen Leben noch nie Boule gespielt. "Aber natürlich werde ich das ausprobieren", sagte sie damals voll Interesse.

Geboren wurde Ursula Schuster als jüngstes von drei Kindern am 9. Oktober 1915 im polnischen Grätz. Dort ging sie zur Schule und absolvierte eine kaufmännische Ausbildung. Mit ihrer Familie verließ sie 1945 die Heimat und zog ins thüringische Ziegenrück an der Saale, der Geburtsstadt ihres Vaters, in der sie bis 1949 mit ihrem Bruder Hans eine Radiowerkstatt betrieb. Später führte die Arbeit sie über Jena und Frankfurt nach Leichlingen, wo sie seit 1957 wohnt und viele Jahre im Metallwerk Frese gearbeitet hat.

Aus dieser Zeit stammen zahlreiche Erinnerungen, in denen sie gestern mit ehemaligen Kollegen und Freunden noch einmal schwelgte: vom Kegelklub und von den Martinsabenden mit den Fresianern, von den Ausflügen ins Bergische, in die Eifel, an Rhein, Ahr und Mosel. Überhaupt zählte das Reisen zur großen Leidenschaft der rüstigen Dame. Viele Jahre lang traf sie sich regelmäßig mit Mitschülern ihres Schiller-Gymnasiums. Das bot ihr danach immer Gelegenheit, sich mit den Freunden in aller Welt zu treffen. "Am besten hat es mir in Kalifornien und in der Schweiz gefallen", erinnerte sich die Absolventin des Sportleistungsabzeichens in Gold gestern an ihre Reiselust.

Einen Geheimtipp, wie man sich bis ins hohe Alter Fitness und Lebensfreude erhält, hatte Ursula Schuster auch: "Ich habe früh mit dem Sport angefangen und immer bescheiden gelebt."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: 100-Jährige "turnt bis ins hohe Alter"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.