| 00.00 Uhr

Leichlingen
2,5 Millionen Euro Steuern - Firma zieht nach Monheim um

Leichlingen. Weil das Finanzamt ein Leichlinger Unternehmen zum ersten Mal steuerlich veranschlagt hat, winken der Stadtverwaltung zusätzliche Gewerbesteuereinnahmen in Höhe von 2,5 Millionen Euro. Die gute Nachricht machten Bürgermeister Frank Steffes und Stadtkämmerer Thomas Knabbe am vergangenen Montag in der Sitzung des Haupt-und Finanzausschusses publik. Gleichzeitig schütteten sie jedoch Wasser in den Wein. Denn kurz nach der Steuer-Forderung habe der Firmenchef seinen Sitz in die Nachbarstadt Monheim verlegt, in der deutlich günstigere Steueresätze gelten.

Ob die Summe für Leichlingen tatsächlich auch verbucht werden kann, hängt dem Bürgermeister zufolge davon ab, wie sich der Steuerzahler und das Finanzamt einigen werden - Oder ob es letztlich sogar zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung kommt: "Verplanen würde ich das Geld jedenfalls noch nicht", sagte Steffes.

(pec)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: 2,5 Millionen Euro Steuern - Firma zieht nach Monheim um


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.