| 00.00 Uhr

Leichlingen
Ärger um Parkplätze am Blütenweg

Leichlingen: Ärger um Parkplätze am Blütenweg
Erna Schlender beschwert sich über das Parken am Blütenweg. FOTO: Uwe Miserius
Leichlingen. Erna Schlender musste für ihr Büro eigene Stellplätze bauen. Sie wehrt sich in einem Schreiben an den Bürgermeister gegen Ungleichbehandlung. Denn ein Pensionsbetrieb in der Nachbarschaft müsse keine Parkplätze nachweisen. Von Ina Bodenröder

Der Ärger währt bereits seit mehr als zwölf Jahren, geändert hat sich in all der Zeit offenbar nicht viel: Jetzt hat sich Erna Schlender, Anwohnerin am Blütenweg in Witzhelden-Kuhle, noch einmal an den Bürgermeister gewandt, weil die Parkplatzsituation in der Straße in ihren Augen so schlimm ist, dass es für größere Fahrzeuge wie Müllabfuhr oder Krankenwagen oftmals ziemlich eng wird.

"Wir kommen schlecht aus und in unsere Garage. Außerdem haben wir einen Stellplatz vermietet. Dahinter wird generell auch geparkt, so dass derjenige nur schwerlich auf seinen gemieteten Parkplatz kommt", schreibt Erna Schlender an Frank Steffes. Die Witzheldenerin hat in früheren Briefen an die Stadtverwaltung sogar schon angeboten, ein Parkverbot-Schild selbst zu bezahlen. Das allerdings hat die Stadt abgelehnt.

Was die 80-Jährige aber vor allem ärgert: Sie fühlt sich benachteiligt. "Ich gehe davon aus, dass die Bürger nicht gleich behandelt werden. Denn heute können Leute Zimmer vermieten, ohne Parkgelegenheiten zu bieten", bemängelt sie und bezieht sich dabei auf die Vermietungen in ihrer Nachbarschaft. Als sie sich aber vor über 30 Jahren in ihrem Haus selbstständig gemacht habe, sei ihr vorgeschrieben worden, für fünf Parkplätze zu sorgen.

Mittlerweile hat ihr der Bürgermeister geantwortet und darauf verwiesen, dass die städtischen Mitarbeiter die Parksituation vor Ort mehrfach geprüft haben. "Jedoch standen die beanstandeten Fahrzeuge bei allen kurzfristig durchgeführten Kontrollen ordnungsgemäß, das heißt, eine Restfahrbahnbreite von über drei Metern war gegeben." Das stelle also keine Ordnungswidrigkeit dar.

Wegen der gewünschten Änderung der Beschilderung habe Steffes die Anfrage an die Untere Straßenverkehrsbehörde weitergeleitet. "Auf die Ungleichbehandlung geht der Bürgermeister aber gar nicht ein. Er hat nur das Ordnungsamt verteidigt. Das finde ich nicht schön!", ärgert sich Erna Schlender derweil über diese Antwort. Ob sie darauf noch einmal reagieren wird, weiß sie noch nicht. Über den notwendigen Nachweis von Parkplätzen bei der Vermietung von Zimmern gab derweil Stadtsprecher Dr. Thorsten Schulz-Walden gestern auf Nachfrage der RP Auskunft. "Werden Zimmer gewerblich vermietet, müssen Parkplätze nachgewiesen werden. Das überprüft die Stadt auch. Vermietet jemand aber Zimmer privat, also ohne Gewerbeschein, müssen keine Stellflächen vorgehalten werden. Das erfährt die Verwaltung gar nicht," gab der Stadtsprecher zu.

Das Ordnungsamt werde sich die Situation am Blütenweg indes in nächster Zeit noch einmal genau anschauen. "Wir sitzen nicht untätig herum", versprach der Stadtsprecher weitere Aktivitäten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Ärger um Parkplätze am Blütenweg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.